Die Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH – kurz Bayer 04 Leverkusen, Bayer Leverkusen oder Bayer 04 – ist ein Fußballunternehmen aus Leverkusen in Nordrhein-Westfalen. Es entstand am 1. April 1999 durch die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung des 1904 gegründeten Turn- und Sportverein Bayer 04 Leverkusen e.V.

Xabi Alonso schreibt weiter Geschichte 

AS Rom führt zur Halbzeit dank Elfmetertreffer

Nach dem 2:0 Auswärtserfolg bei der Roma standen bei Bayer alle Signale auf Finaleinzug. Entsprechend auch die Stimmung in der restlos ausverkauften BayArena.

Im Vergleich zum Hinspiel vor einer Woche nahm Trainer Xabi Alonso drei Änderungen vor. Für Stanisic, Andrich und Wirtz rückten Palacios, Hofmann und Hlozek in die Startformation. Diese sah dann wie folgt aus: Kovar - Hincapie, Tah, Tapsoba, Frimpong - Palacios, Xhaka - Grimaldo, Hofmann, Adli - Hlozek.

Bei der Roma ebenfalls drei Wechsel. Karsdorp, Smalling und Dybala nahmen auf der Bank Platz. In die Mannschaft kamen N'Dicka, Angelino und Azmoun. Daraus ergab sich diese erste Elf: Svilar - Angelino, N'Dicka, Spinazzola, Mancini - Cristante, Paredes, Pellegrini - El Shaarawy, Lukaku, Azmoun.

Flotter Start in diese Partie: Zunächst hatte Bayer bereits in der dritten Minute über links, in Person von Hlozek, Frimpong gesucht. Der konnte die Kugel allerdings nicht festmachen und die Chance war dahin. Eine Minute später hatte Lukaku plötzlich Gegenspieler Hincapie hinter sich gelassen und den Weg in die Box gefunden. Kovar hatte aber ein gutes Timing, konnte den Ball sicher blocken. In der elften Minute der nächste Versuch durch Hlozek. Dessen Schuss wurde jedoch von den Römern im Strafraum geblockt. In der 15.Minute ein Schussversuch von Palacios, kurz coe der Strafraumkante. Allerdings kam der Ball zu zentral, kein Problem für Svilar im Tor der Italiener. Es ging hier Schlag auf Schlag. Keine zwei Minuten später die Kopfballchance für die Roma. Von rechts segelte eine Flanke in den Bayer-Strafraum. Pellegrini kam zwar aus 8m per Kopf zum Abschluss, Kovar konnte aber den Ball festhalten.

Aufregung und Rudelbildung
Spinazzola hatte sich in der 19.Minute aif den Hisenboden gesetzt, Leverkusen zunächst weitergespielt. Die Folge: Rudelbildung und Geschubse aif beiden Seiten. So sahen dann Tapsoba und Mancini den gelben Karton. Spinazzola konnte angeschlagen nicht mehr weiterspielen. Für ihn kam Zalewski ins Team.

Drangphase Bayer 04
In der 24.Minute die nächste Großchance für die Hausherren. Diesmal per direktem Freistoß von Hlozek. Diesmal konnte Svilar noch mit einer Hand retten. Hier rollte aber eine regelrechte Welle in Richtung der Galliorossi. Frimpong mit der nächsten Möglichkeit. Der hatte über rechts aufgezogen, den Abschluss ins lange Eck gesucht und Svilar zu einer Glanztat gezwungen. Weiter ging es in der 39.Minute,mehr und mehr muss Svilar sein Teqm retten, diesmal nach einem Schuß aus ca. 14m von Adli.

Elfmeter für die Gäste
Aus dem Nichts die Führung für die AS. Tah hatte bei Azmoun hingelegt, der das bessere Timing hatte. Elfmeter für die Gäste. Paredes verwandelte sicher und in der 43.Minute stand es 0:1. Das sollte für Spannung in der zweiten Halbzeit sorgen. 

Die angezeigte Nachspielzeit betrug vier Minuten. Hier sollte nichts mehr passieren und die Teams verabschiedeten sich in die Kabinen. 

Bayer erreicht Finale der Europa-League

Auch zwei Elfmeter reichen für die Roma nicht 

Unverändert in die zweite Spielhälfte. Beide Trainer sahen zunächst keine Veranlassung zu wechseln. Hier waren nicht ganz zehn Minuten verstrichen und plötzlich merkte man, dass hier nun ein anderes Spiel lief. Leverkusen sichtlich bemüht, das Kommando zu behalten. Aber die Gäste hielten dagegen, sahen wohl ihre Chance.

Größte Chance in Halbzeit 2, 58.Minute, für die Werkself. Ein schnell vorgetragener Gegenzug führte über Frimpong zu Hofmann, der aber aus ungünstigem Winkel an Svilar scheiterte. In der 60.Minute vergab dann noch einmal Slozek. Wieder war der Abschluss zu schwach.

Zweiter Elfmeter schockt Bayer
Wer seine Chancen nicht nutzt, der wird bestraft. Dies mag stimmen, müsste aber nicht unbedingt durch einen mehr als zweifelhaften Handelfmeter passieren. So war zwar die Hand von Hlozek in der 63.Minute unnatürlich hoch, ob dies allerdings für einen Elfmeter reicht, darüber konnte man diskutieren. Schiedsrichter Makelle schaute sich die Szene auf dem Bildschirm an und gab Strafstoß. Paredes schnappte sich auch dieses Mal die Kugel, verwandelte sich in die linke Ecke. 0:2 für die Gäste, kompletter Gleichstand und Neustart hier in der BayArena in der 66.Minute.
Wechsel bei den Gästen: In der 72.Minute ersetzte Bove den verwarnten Hazmoun.  Die nächste Chance bot sich erneut Hlozek, diesmal knapp rechts vorbei. Gespielt waren hier 73 Minuten. Jetzt wechselte Xabi Alonso ebenfalls. Für den bemühten, aber glücklosen Hlozek, nun Schick in der Begegnung.

Bayer fand zu dieser Phase nicht zu Abschlüssen, die Römer machten das hier sehr geschickt. Hier und da ein
kleines Foul, mal ein verzögerter Freistoß.

Die letzte Viertelstunde gehörte aber während der ganzen Runde den Leverkusenern. So auch heute. Zunächst aber der Wechsel  beim Deutschen Meister. In der 81.Minute ersetzte Wirtz Hofmann, bei Rom kamen Smalling und Abraham für Pellegrini und Angelino.

Mancini per Eigentor zum Anschlusstreffer
Grimaldo trat in der 83.Minute eine Ecke von rechts. Alles verpasste und final bekam Mancini die Kugel ins Gesicht, vor dort sprang der Ball ins eigene Gehäuse. Nach zwei Elfmetern für die Gäste, nun auch etwas Glück für Bayer. Vielleicht der Einzug ins Finale?

Letzte Wechsel für Leverkusen. In der Schlussminute ging Frimpong vom Feld, für ihn kam Stanisic zu seinem Einsatz. Ebenso nun Kossounou für Grimaldo.

Stanisic in der Overtime
So ging es in die siebenminütige Nachspielzeit. Diese Zeit ist Bayer-Zeit und so kam, was kommen musste. In der 97.Minute schloss Stanisic einen schnellen Gegenzug zum 2:2 Ausgleich ab. 

Schlusspfiff und Finale in Dublin! 

Content / Fotos: Michael Kaiser vom 09.05.2024 








Ballack übernimmt Rolle als DFB-Pokal-Botschafter für Bayer 04 

Auch Vollborn und Sergio vertreten die Werkself

Prominente Verstärkung für Bayer 04 Leverkusen: Michael Ballack wird die Werkself als DFB-Pokal-Botschafter rund um das bevorstehende Finale gegen den 1. FC Kaiserslautern vertreten. Der ehemalige Weltklassespieler fungiert am 13. Mai beim vom DFB organisierten „Cup Handover“ in Berlin sowie beim sportlichen Showdown im Olympiastadion am 25. Mai als offizieller Repräsentant des Deutschen Fußballmeisters.
 
Ballack, der zwischen 1998 und 2002 sowie nochmals von 2010 bis 2012 für die Leverkusener aufgelaufen ist: „Ich fühle mich geehrt, in dieser Funktion offiziell für Bayer 04 auftreten zu dürfen. Die Mannschaft spielt in dieser Saison einen unglaublich dominanten, attraktiven und erfolgreichen Fußball. Ich wünsche dem Team, den Verantwortlichen und den Fans deshalb einen würdigen Abschluss dieser herausragenden Saison.“
 
Als Vorsitzender der Geschäftsführung freut sich Fernando Carro darüber, „dass ein Fußball-Weltstar wie Michael Ballack nun erneut unsere Farben vertritt. Wir wollen die Verbindung zu ihm künftig weiter intensivieren und gemeinsame Projekte umsetzen.“ Auch der Leverkusener Geschäftsführer Sport, der als Profi in der Nationalmannschaft und unterm Kreuz gemeinsam mit dem einstigen DFB-Kapitän aufgelaufen war, sieht darin ein starkes Zeichen. Simon Rolfes: „Michael hat wesentlich dazu beigetragen, Bayer 04 um die Jahrtausendwende herum zu einem Spitzenklub zu machen. Mit begeisterndem Fußball konnten er und seine Teamkollegen damals viele Fans für Bayer 04 gewinnen. Michael hat den deutschen Fußball über Jahre hinweg geprägt und damit eine hohe Strahlkraft, die ihn in hervorragender Weise für diese Rolle qualifiziert.“
 
Vollborn und Sergio ebenfalls in offizieller Mission unterwegs
 
Neben Ballack wird in den kommenden Wochen auch Rüdiger Vollborn wichtige repräsentative Aufgaben für Bayer 04 übernehmen. So wird der Kult-Torhüter, der mit der Werkself 1988 den UEFA-Cup und 1993 den DFB-Pokal gewann, Bayer 04 am Vorabend des Endspiels bei der großen „Celebration Party“ des DFB offiziell vertreten. Darüber hinaus erfüllt „Rudi“ zahlreiche Medien- und PR-Termine rund um das Finale. Neben Vollborn und Rolfes sind sämtliche weitere Ehrenspielführer, namentlich Stefan Kießling, Bernd Schneider, Ulf Kirsten, Lars Bender und Carsten Ramelow nach Berlin eingeladen, genau wie Jens Nowotny, der 2002 als Abwehrchef der Werkself entscheidenden Anteil an einer überragenden Saison hatte. Obendrein wird die brasilianische „Bayer 04-Legende“ Paulo Sergio diversen internationalen TV-Sendern vor Ort Rede und Antwort stehen.
 
Nach seiner ersten Profi-Station beim diesjährigen Endspiel-Gegner 1. FC Kaiserslautern reifte Michael Ballack in den Jahren von 1998 bis 2002 bei Bayer 04 zu einem der damals besten Bundesliga-Spieler. In dieser Zeit erarbeitete sich der torgefährliche Mittelfeldakteur auch internationales Renommee, seine Wechsel zum FC Bayern München und später zum Premier-League-Klub FC Chelsea machten ihn zum Weltstar.
 
Berlin ist für Ballack trotz seiner Niederlage mit Bayer 04 im Jahr 2002 auch positiv besetzt. Mit dem FC Bayern gewann er das wichtigste Spiel des deutschen Klubfußballs zweimal in Folge. 2004 und 2005 reckte Ballack im Münchner Trikot den „Pott“ in den Berliner Himmel.

Content / Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 07.05.2024
 

„Coming Home“ am 26. Mai: 

Erst Korso, dann Feier in und an der BayArena

Die erste Deutsche Meisterschaft, der Einzug ins DFB-Pokalfinale oder auch die Rekordserie an ungeschlagenen Pflichtspielen: Bereits jetzt ist die laufende Saison mehr als außergewöhnlich. Und wir dürfen gespannt sein, was die kommenden Wochen noch bereithalten. Diese historische Spielzeit möchten wir gemeinsam mit den Fans am Sonntag, 26. Mai, in Leverkusen gebührend feiern.
 
Die Werkself wird an dem Tag nach dem DFB-Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern aus Berlin zurückkehren und gegen 13.30 Uhr am Flughafen Köln/Bonn landen. Anschließend fährt sie im Mannschaftsbus zum Schloss Morsbroich, um sich dort in das Goldene Buch der Stadt Leverkusen einzutragen. Vom Schloss Morsbroich aus geht es für das Team in einem Korso mit offenen Fahrzeugen zur BayArena. Die genaue Route des Korsos wird Bayer 04 zu einem späteren Zeitpunkt auf den klubeigenen Kanälen bekannt geben.
 
Abschluss-Veranstaltung in der BayArena

Der große Abschluss dieser Saison findet dann selbstverständlich in der BayArena statt. Das Stadion öffnet an diesem Tag bereits um 12.30 Uhr. Ab 13.30 Uhr erwartet die Fans ein (Bühnen-)Programm mit verschiedenen Highlights. Bis die Werkself letztlich am späteren Nachmittag in der BayArena ankommen wird, können die Fans im Stadion sowohl das Programm genießen als auch über große Video-Leinwände verfolgen, wo sich die Mannschaft aktuell befindet.

Die Tickets für die Veranstaltung in der BayArena sind kostenlos und sowohl für die Ränge als auch für den Innenraum des Stadions auswählbar. Insgesamt stehen rund 40.000 Tickets zur Verfügung. Wir bitten alle Fans, die in Besitz eines Tickets für die Veranstaltung in der BayArena sind, möglichst frühzeitig in das Stadion zu kommen. So können Verzögerungen durch lange Schlangen beim Einlass nach Ankunft der Mannschaft vermieden werden. Zudem muss beachtet werden, dass das Ticket für die BayArena nach erstmaligem Zutritt mit Verlassen des Stadions erlischt. Es ist aus Sicherheitsgründen kein erneuter Zutritt möglich.

Am Dienstag, 7. Mai, um 12 Uhr startet der „Verkauf“ der kostenlosen Tickets an die aktive Fanszene sowie die Dauerkarten-Käufer der Modelle Bundesliga und BundesligaPlus und die Käufer der Auswärts-Dauerkarten. Diese Gruppen können die Tickets bis Donnerstag, 9. Mai, um 15 Uhr abrufen.

Es kann grundsätzlich ein Ticket für die Veranstaltung in der BayArena pro im Abo befindlicher Dauerkarte erworben werden. Beispiel: Wenn man zwei Dauerkarten besitzt, hat man die Möglichkeit, bis zu zwei Tickets zu erwerben.

Am Freitag, 10. Mai, ab 12 Uhr startet schließlich der „Verkauf“ der kostenlosen Tickets an alle Bayer 04-Clubmitglieder. Pro Mitglied können bis zu zwei Tickets erworben werden.

Die kostenfreien Tickets für die Veranstaltung in der BayArena sind über die bekannten Ticket-Verkaufskanäle von Bayer 04 erhältlich. In jeder erwähnten „Verkaufsphase“ gilt das Prinzip First Come, First Served.

Großbild-Leinwände unter der Stelze

Auch unter der Stelzenautobahn direkt neben der BayArena können sich Fans aufhalten, um an diesem besonderen Tag mitzufeiern. Von dort kann über Großbild-Leinwände sowohl der Korso der Werkself als auch das Programm aus der BayArena mitverfolgt werden. So kommen auch die Fans unter der Stelzenautobahn in den Genuss aller entstehenden Bilder. Für den Zutritt zu diesem Bereich sind keine Tickets erforderlich.

Neben gastronomischen Angeboten warten Spiel- und Spaßmodule für die ganze Familie. Die Speisen und Getränke können an den Ständen unter der Stelzenautobahn ausschließlich in bar bezahlt werden. Selbstverständlich stehen auch sanitäre Anlagen bereit.

Sperrungen rund um die BayArena

Für alle Vorbereitungen auf dieses Großevent wird die Fläche unter der gesamten Stelzenautobahn vom 23. Mai an bis einschließlich 26. Mai gesperrt. Das Parken dort ist in diesem Zeitraum nicht gestattet. Detailliertere Infos erhalten Anwohner rund um die BayArena per gesondertem Infoschreiben.

Die Bismarckstraße wird am Veranstaltungstag, dem 26. Mai, für den Individual- und Lieferverkehr ab 12 Uhr und bis ca. 22 Uhr zwischen Konrad-Adenauer-Platz und dem Kreisverkehr Robert-Blum-Straße komplett gesperrt.

TV-Übertragung der ARD und des WDR
 
Die ARD und der WDR übertragen Teile des Programms an diesem Tag.

Content / Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 06.05.2024

Große Chance und besonderer Anreiz

Xhaka und Schick zu Bayers Pausenführung

Zwei Wechsel bei der Eintracht zum Topspiel gegen den deutschen Meister. Nkounkou und Chaibi durften für Knauff und Buta starten. Das also die Formation der Adlerträger: Trapp - Tuta, Koch, Pacho, Nkounkou - Götze, Skhiri - Ebimbe, Marmoush, Chaibi - Ekitike'.

Bayers Alonso würfelte heute kräftig durch und so standen mit Tapsoba, Andrich und Xhaka leidglich drei Akteure von Beginn an auf dem Platz, die in Rom gestartet waren. Wirtz fehlte komplett im Kader.
Hier die Startelf der Leverkusener: Hradecky - Kossounou, Andrich, Tapsoba, - Tella, Palacios, Xhaka, Arthur - Hofmann, Schick, Hlozek.

Christian Dingert hatte pünktlich angepfiffen und die Eintracht war sofort mutig im Spiel nach vorne. Die ersten Ecken führten allerdings zu keiner Gefahr vor dem Gehäuse von Hradecky. Kein Wunder, haben die Hessen doch bisher erst drei Treffer nach Standards erzielen können.  Die Hessen blieben die ersten Spielminuten weiter sehr engagiert, ohne sich jedoch belohnen zu können. Nach zehn Minuten der erste Abschluss für Bayer, noch ohne Folgen. Chaibi hatte per Kopf Xhaka erreicht, dessen Schuss ging allerdings noch knapp vorbei.

Xhaka zur frühen Gästeführung
Zwei Minuten später zielte der Schweizer deutlich präziser. Aus dem Mittelfeld spielte Andrich einen weiten Diagonalpass auf die linke Seite. Arturs Versuch in den Straraum zu gelangen wurde noch unterbunden, der Abpraller kam in Folge zu Xhaka. Der stand halblinks bereit und schlenzte die Kugel aus 18m ganz fein ins lange Eck von Trapp. Früher Dämpfer für Frankfurt, aber die Eintracht erkämpfte sich diese Runde bereits 17 Punkte nach Rückstand.

Die nächste Chance, wieder für die Gäste, aus der 21.Minute. Xhaka suchte Schick rechts im Strafraum, allerdings konnte Koch den Fuß dazwischen bringen, doch Hofmann setzte nach und brachte die Kugel Richtung Elfmeterpunkt für Palacios.Der hatte mit seinem Flachschuss Trapp bereits überwunden, allerdings stand Pacho noch am Fünfer und konnte den Ball blocken. Im Nachsetzen versuchte es erneut Hofmann, diesmal war aber Koch schneller, klärte per Tackling.

Ausgleich durch Ekitike'
Hatten sich die Hausherren über Minuten schwergetan ihre Angriffe zu setzen, so war dies in der 32.Minute komplett anders. Der einfachste Weg führt über die Standards und so landete ein langer Schlag per Freistoß im Zentrum bei Ekitke', Die aus dem linken Halbfeld geschlagene Flanke von Chaibi fand den Franzosen, der geschickt die Abseitsfalle von Bayer überlaufen hatte. Dann der finale Kopfball aus 7m Entfernung und es stand 1:1.

Die nächste Chance in der 39.Minute durch Marmoush. Der hatte sich über die linke Seite durchgetankt, sein Abschluss in die kurze Ecke allerdings zu schwach. Zwei Minuten später die 100%ige Chance zur Führung für die Adler. Ekitike# hatte Marmoush perfekt in Szene gesetzt, der konnte frei auf Hradecky zeihen, schoss aber deutlich über das Tor. Das sollte sich rächen.

Schick mit der erneuten Bayer-Führung
Wer seine Chancen nicht nutzt, der wird bestraft. So weit eine alte Fußballregel. So auch heute. Die 44.Minute war angebrochen und Schick war erfolgreich. Nkounkou hatte zwar noch vor Tella geklärt, wehrte aber unglücklich Richtung Hlozek ab, der vor Tuta an den Ball kam. Dessen Heber kam auf den Kopf von Schick und Leverkusen führte wieder. Bitter für die Eintracht.

Nach einer Minute Nachspielzeit ging es hier in die Pause.

Leverkusen brutal effektiv

Palacios, Frimpong und Boniface zur Entscheidung

Personell gab es auf beiden Seiten keine Änderungen. Die Zuschauer erlebten bisher ein flottes Spielchen , bei dem der Meister vor dem Tor sehr effizient unterwegs war. Dies sollte auch in der zweiten Halbzeit eine schwer zu knackende Nuss für die SGE bleiben.

Der erste Versuch zur Ergebniskorrektur vor 58.000 Zuschauern in der 47.Minute: Im Anschluss an einen hohen Ballgewinn wurde der Schussversuch von Ekitike' rechts noch zum Querschläger .So kam die Kugel ungewollt zu Chaibi, dessen Abschluss ging aber gut ein Meter über die Querlatte.

Palacios per Elfmeter zum 1:3
Die Eintracht machte hier einen guten Eindruck, die Treffer machten die Gäste. Auch der X-Goals Wert sprach mit 1,19 gegenüber 0,49 bei Bayer für das Heimteam. Ein völlig unnötiges Foul von Nkounkou hatte aber in der 56.Minute zum Elfmeter für Leverkusen geführt. Tella war schon auf dem Weg aus dem Strafraum, ehe der Kontakt kam. Palacios schnappte sich die Kugel und guckte Trapp geschickt aus. Schuss ins rechte untere Eck und Bayer führte mit 1:3.

Doppelter Wechsel Bayer in der 61.Minute. Für Schick und Artur waren nun Hincapie und Boniface mit von der Partie. Die Frankfurter zeigten sich zwar weiter unbeeindruckt vom Spielstand, dennoch in der 70.Minute der personelle Impuls: Larsson und Knauff kamen für Skhiri und Nkounkou. Auch Leverkusen reagierte. Tah und Frimpong ersetzten in der 72.Minute Tella und Xhaka.

Joker Frimpong mit Treffer zum 1:4
Es lief heute bei Bayer 04 Leverkusen. Auch in der 77.Minute ein einfacher Spielzug der zum Treffer führt. Boniface ließ in der eigenen Hälfte klatschen, den anschließenden Pass von spielte Hofmann in den Lauf von Hlouzek. Der startete durch, legte im Laufduell vor und fand mit seinem Querpass Frimpong. Der musste aus 7m nur noch einschieben. Das 1:4 für Bayer und die endgültige Entscheidung.

Dreifachwechsel Frankfurt
In der 80.Minuten sollten es nun Bahoys, Buta und Ferri richten. Vom Feld gingen Ebimbe, Ekitike# und Chaibi.
Bei Leverkusen, nur drei Minuten später dann Puerta für Andrich.

1:5 durch Strafstoß Boniface
Einsatz für den VAR in der 87.Minute und Strafstoß für Leverkusen. Jetzt wird es bitter für die Gastgeber. Frimpong war wohl beim Einlaufen getroffen worden und Dingert hatte den Hinweis im Ohr. Boniface ließ sich diese Chance nicht nehmen, verwandelte sicher in die rechte Ecke.

Das war bitter und  nun müssen die Hessen auch noch fünf Minuten Nachspielzeit über sich ergehen lassen.  Diese Niederlage fiel mit Sicherheit das ein oder andere Tor zu hoch aus, aber Fußball war und ist Ergebnissport. 

Abpfiff in Frankfurt.

Content / Fotos: Victor van der Saar 

Als erster Bundesligist: 

Bayer 04 präsentiert eigenes Pixi-Buch

Spitzenreiter in der Liga, Vorreiter bei der Bindung junger Fans. Bayer 04 Leverkusen hat als erster Bundesligist ein eigenes Pixi-Buch präsentiert. Im Rahmen einer Lesung für Kinder stellten Kapitän Lukas Hradecky und Josip Stanisic in der Schwadbud der BayArena das 24-seitige Heft mit dem Titel „Ein neuer Löwe für die Werkself“ vor.
 
„Neben dem sportlichen Erfolg legen wir als Klub auch einen großen Wert auf die Bindung unserer kleinsten Fans“, sagt Valeska Homburg, Leiterin Medien und PR bei Bayer 04: „Viele Eltern mit kleinen Kindern schätzen seit mehreren Generationen die kleinen und handlichen Pixi-Bücher. Wir sind sehr stolz darauf, unseren Fans ab sofort eine Bayer 04-Geschichte bieten zu können – mit Wissenswertem rund um den Klub und die Stadt, versehen mit den Werten, für die wir stehen.“
 
Zur Premiere des Pixi-Buchs, das im Carlsen-Verlag erschienen ist, kamen Kinder des Bayer 04-Löwenclubs in den Genuss einer besonderen Lesung. Zehn Tage nach dem erstmaligen Gewinn der Deutschen Meisterschaft und eine Woche vor dem Halbfinal-Hinspiel in der UEFA Europa League bei der AS Rom nahmen sich Kapitän Lukas Hradecky und Defensivspieler Josip Stanisic in gemütlicher Atmosphäre Zeit, um den Fünf- bis Siebenjährigen in der BayArena das Buch vorzulesen. Anschließend stand das Duo für Autogramm-Wünsche bereit und signierte viele druckfrische Pixi-Exemplare.

„Das Pixi-Buch richtet sich direkt an unsere jüngsten Mitglieder und Fans. Wir möchten ihnen auf diese Weise einen schönen Einstieg in die Welt des Lesens ermöglichen“, sagt Marc Jansen, Leiter der Bereiche Club und Mitgliedschaften bei Bayer 04: „Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Profis für dieses Projekt Zeit genommen haben und durch ihr Engagement bei der Lesung gezeigt haben, dass ihnen dieses Thema am Herzen liegt.“

 

Die Geschichte des Hefts dreht sich um die beiden jungen Fußballfans Jule und Mateo, die gemeinsam ihren Lieblingsverein Bayer 04 besuchen und dort besondere Momente erleben. Das 10 x 10 cm kleine Pixi-Buch ist gespickt mit Informationen und Hintergründen rund um die Stadt Leverkusen und den Werksklub. Im Fokus stehen dabei neben der unterhaltsamen Handlung besonders das multikulturelle Miteinander und die internationale Ausrichtung, für die Bayer 04 steht.

 

Ab heute ist „Ein neuer Löwe für die Werkself“ zum klassischen Pixi-Preis von 0,99 Euro in den beiden Bayer 04-Shops verfügbar. Außerdem erhalten alle Leverkusener Grundschulen das Angebot, ihre Schüler mit kostenfreien Exemplaren auszustatten.

 

Während Bayer 04 in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag feiert, wird Pixi 70 Jahre alt. Die Reihe von Lese- und Vorlesebüchern für Kinder wurde 1954 auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt und erfreut sich seitdem bei Generationen von Kindern größter Beliebtheit.

Content / Foro: Bayer 04 Leverkusen vom 25.04.2024

Bayer 04 verlängert mit Torhüter Niklas Lomb

Bayer 04 Leverkusen hat den auslaufenden Vertrag mit Niklas Lomb um drei weitere Jahre verlängert. Der Torhüter, der 2008 als damals 15-Jähriger zum Werksklub stieß, unterzeichnete einen nun bis zum 30. Juni 2027 gültigen Kontrakt. Lediglich drei Spielzeiten absolvierte Lomb zwischenzeitlich jeweils auf Leihbasis für die Drittligisten Preußen Münster und Hallescher FC sowie den damaligen Zweitligisten SV Sandhausen.
 
„Niklas hat sich in den zurückliegenden Jahren immer verlässlich als ein absoluter Teamplayer in unsere Kader eingefügt“, unterstreicht der Geschäftsführer Sport von Bayer 04, Simon Rolfes. „Als Garant eines hohen Trainingsniveaus war und ist er auch ohne viel Spielzeit ein wichtiger Baustein unseres ambitionierten Teams. Diesem Anspruch soll und wird Niklas auch in Zukunft gerecht werden.“
 
Für Lomb ist die Vertragsverlängerung „ein erneuter und wunderbarer Vertrauensbeweis von Bayer 04. Wer wie ich schon als Teenager hierhergekommen ist, für den ist eine solch langfristige Unterschrift als nun 30-Jähriger etwas ganz Besonderes“, so Lomb. „Jetzt werde ich mit aller Macht dafür kämpfen, gemeinsam mit unserer Mannschaft und dem gesamten Klub die aktuellen und auch künftigen Ziele des Vereins zu erreichen.“

Content / Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 08.04.2024

Bayer 04 verlängert mit Torhüter Niklas Lomb

Bayer 04 Leverkusen hat den auslaufenden Vertrag mit Niklas Lomb um drei weitere Jahre verlängert. Der Torhüter, der 2008 als damals 15-Jähriger zum Werksklub stieß, unterzeichnete einen nun bis zum 30. Juni 2027 gültigen Kontrakt. Lediglich drei Spielzeiten absolvierte Lomb zwischenzeitlich jeweils auf Leihbasis für die Drittligisten Preußen Münster und Hallescher FC sowie den damaligen Zweitligisten SV Sandhausen.
 
„Niklas hat sich in den zurückliegenden Jahren immer verlässlich als ein absoluter Teamplayer in unsere Kader eingefügt“, unterstreicht der Geschäftsführer Sport von Bayer 04, Simon Rolfes. „Als Garant eines hohen Trainingsniveaus war und ist er auch ohne viel Spielzeit ein wichtiger Baustein unseres ambitionierten Teams. Diesem Anspruch soll und wird Niklas auch in Zukunft gerecht werden.“
 
Für Lomb ist die Vertragsverlängerung „ein erneuter und wunderbarer Vertrauensbeweis von Bayer 04. Wer wie ich schon als Teenager hierhergekommen ist, für den ist eine solch langfristige Unterschrift als nun 30-Jähriger etwas ganz Besonderes“, so Lomb. „Jetzt werde ich mit aller Macht dafür kämpfen, gemeinsam mit unserer Mannschaft und dem gesamten Klub die aktuellen und auch künftigen Ziele des Vereins zu erreichen.“

Content / Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 08.04.2024

Sprunggelenksverletzung 

Bayer 04-Stürmer Hlozek fällt aus

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen muss in den kommenden Spielen auf Angreifer Adam Hlozek verzichten. Der tschechische Nationalspieler zog sich am gestrigen Samstag in der ersten Hälfte des mit 1:0 gewonnenen Bundesliga-Spiels beim 1. FC Union Berlin eine Verletzung im linken Sprunggelenk zu.
 
Dies ergab eine MRT-Untersuchung am heutigen Sonntag. Hlozek wurde in Berlin noch vor dem Halbzeitpfiff von Amine Adli ersetzt. Die Rückkehr des Tschechen in den Werkself-Kader wird in drei bis vier Wochen erwartet.

Content / Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 07.04.2024

Muskuläre Probleme bei Palacios

Bayer 04 Weltmeister muss Länderspiele absagen 

Exequiel Palacios kann nicht wie geplant an den beiden Freundschaftsspielen der argentinischen Nationalmannschaft gegen El Salvador (23. März in Philadelphia) und Costa Rica (27. März in Los Angeles) teilnehmen. Der Mittelfeldspieler von Bayer 04 Leverkusen sagte seine Anreise in die USA in Absprache mit dem argentinischen Fußball-Verband (AFA) wegen muskulärer Probleme im rechten Oberschenkel ab.
 
Der angeschlagene Palacios war am gestrigen Sonntag kurz vor dem Ende des mit 3:2 gewonnenen Bundesliga-Spiels der Werkself beim SC Freiburg ausgewechselt worden.

Content / Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 18.03.2024

Paulo Sergio nun offizielle Klub-Legende 

Bayer 04 Leverkusen hat Paulo Sergio, brasilianische Fußball-Ikone und Weltmeister von 1994, zur offiziellen „Bayer 04-Legende“ ernannt. Damit trägt der Klub der Popularität des Vereins in Südamerika, speziell in Brasilien, Rechnung. Die Beliebtheit des früheren Leverkusener Top-Stürmers soll speziell für künftige Medien- und Marketingauftritte genutzt werden. Darüber hinaus wird Paulo Sergio Projekte in Südamerika mit entwickeln und unterstützen.
 
Der heute 54-Jährige kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken, die sich über zwei Jahrzehnte erstreckte. 1993 wechselte er von Corinthians São Paulo zu Bayer 04 Leverkusen, wo er vier Spielzeiten verbrachte. In dieser Zeit absolvierte er mehr als 120 Spiele, schoss 47 Tore für die Werkself und wurde mit Brasilien 1994 Weltmeister, bevor er sich dem italienischen Top-Klub AS Rom anschloss. Mit dem FC Bayern München gewann er 2001 zudem die UEFA Champions League.
 
„Ich bin unglaublich stolz darauf, Bayer 04 Leverkusen auf internationaler Ebene und auf den leidenschaftlichen Fußballmärkten in Südamerika zu repräsentieren“, sagt Paulo Sergio. „Der Klub hat eine fantastische Dynamik, nicht nur durch seine sportlichen Leistungen in dieser Saison, sondern auch durch sein stetes globales Wachstum als eine der Top-Marken der Bundesliga. Da in den vergangenen Jahrzehnten so viele brasilianische und auch andere südamerikanische Talente nach Leverkusen gewechselt sind, sind Begeisterung und Wertschätzung der Fans und jungen Fußballer für den Verein sehr groß.“
 
Sergio war einer der ersten Brasilianer, die für Bayer 04 spielten. Es folgten unter anderem spätere Weltstars wie Emerson (1997 - 2000), Zé Roberto (1998 - 2002) und Lucio (2001 -2004). In seiner Rolle als ehemaliger Bundesligaspieler repräsentiert Sergio auch die DFL in offizieller Funktion und bietet Bayer 04 einzigartige Möglichkeiten und Synergien, um die gesamte Bundesliga zu unterstützen.
 
„In der sportlichen Tradition von Bayer 04 gibt es viele spannende Spieler aus Brasilien und Südamerika, die längst Teil der Geschichte unseres Vereins sind. Deshalb freue ich mich über die Möglichkeit, Paulo Sergio regelmäßig bei strategischen Initiativen auf dem amerikanischen Kontinent an unserer Seite zu haben", sagt Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Bayer 04. „Paulo Sergio ist ein berühmter Fußballer, aber noch wichtiger ist, dass er durch seine Erfahrung, seine Beliebtheit und sein Engagement ein hervorragender Botschafter für Bayer 04 Leverkusen ist.“
 
Im Leverkusener Aufgebot stehen derzeit vier Südamerikaner, darunter der brasilianische Nationalspieler Arthur und der einzige aktuelle Weltmeister der Bundesliga, Mittelfeldspieler Exequiel Palacios aus Argentinien.

Content/Foto: Bayer 04 Leverkusen vom 15.02.2024

Amiri verlässt Bayer 04 und schließt sich FSV Mainz 05 an

Nadiem Amiri verlässt Bayer 04 Leverkusen und schließt sich knapp ein halbes Jahr vor Ablauf seines bis Sommer 2024 gültigen Arbeitsvertrages dem Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 an. Der Mittelfeldspieler war 2019 von der TSG Hoffenheim zur Werkself gewechselt, 2022 spielte er ein halbes Jahr auf Leihbasis für den italienischen Erstligisten CFC Genua. In seiner Zeit unterm Kreuz absolvierte der 27-Jährige 146 Partien für Leverkusen, in denen er 12 Tore erzielte und 20 Assists beisteuern konnte.
 
„Nadiem hat sich in den zurückliegenden Monaten trotz seiner schwierigen Situation niemals hängen lassen und sich immer vorbildlich verhalten“, betont der Geschäftsführer Sport, Simon Rolfes. „Bei seinem letzten Einsatz am vergangenen Samstag gegen Mönchengladbach hat er das nochmals gezeigt. Sein jetziger Wechsel bietet nun unseren jungen Spielern eine größere Chance auf den nächsten Schritt in ihrer sehr guten Entwicklung.“ 
 
Der fünfmalige deutsche Nationalspieler Amiri scheidet mit einem weinenden Auge vom Werksklub. „Ich hatte hier eine tolle Zeit und konnte mit fantastischen Jungs zusammenspielen“, sagt Amiri. „Und was ich darüber hinaus von den Fans an Support bekommen habe, war ebenfalls großartig. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 31.01.2024

Leihe bis zum Sommer

Bayer 04 verpflichtet Mittelstürmer Borja Iglesias

Bayer 04 Leverkusen hat auf die Verletzung von Mittelstürmer Victor Boniface reagiert und den spanischen Angreifer Borja Iglesias verpflichtet. Der 31 Jahre alte ehemalige Nationalspieler wechselt auf Leihbasis bis zum Ende der laufenden Saison 2023/24 von Real Betis Sevilla zum aktuellen Tabellenführer der Fußball-Bundesliga.
 
„Borja Iglesias kann durch sein fußballerisches Profil die Lücke füllen, die durch Victors Ausfall entstanden ist“, erklärt Bayer 04-Geschäftsführer Sport Simon Rolfes. „Er ist körperlich stark, macht viele Bälle fest, agiert kombinationssicher, scheut keinen Zweikampf und hat einen guten Torabschluss. Mit ihm haben wir die notwendige Option im Angriff, um unseren Weg erfolgreich weiterzugehen“, so Rolfes.
 
Der 1,87 Meter große Iglesias freut sich auf Bayer 04 Leverkusen: „Das ist wirklich eine fantastische Herausforderung für mich. Die Mannschaft sorgt momentan auch in Spanien für Furore, viele schauen dort auf das Team, das derzeit ein wirklich beeindruckendes Bild abgibt“, sagt der Rechtsfuß, der in den zurückliegenden drei LaLiga-Spielzeiten 36 Tore für Real Betis erzielte. „Ich bin begeistert von der Möglichkeit, ein Teil davon zu werden und werde alles für den Erfolg dieser Mannschaft tun.“

Quelle: Bayer 04 - Mediemservice vom 27.01.2024

Palacios fällt aus, Entwarnung bei Frimpong

Bayer 04 Leverkusen muss vorerst auf seinen Fußball-Weltmeister Exequiel Palacios verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich während des Topspiels des 18. Bundesliga-Spieltags bei RB Leipzig am gestrigen Samstagabend eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zu. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Tag nach dem 3:2-Auswärtserfolg der Werkself, die Diagnose zwingt den 25-jährigen Argentinier nun einstweilen zum Zuschauen.
 
Entwarnung gibt es hingegen bei Palacios‘ Mitspieler Jeremie Frimpong. Der niederländische Offensivverteidiger erlitt nach einem heftigen Schlag auf den rechten Unterschenkel keine strukturelle Verletzung und wird in der bevorstehenden Woche die Trainingsarbeit mit Bayer 04 wiederaufnehmen können. Frimpong hatte aufgrund der schmerzhaften Blessur die Partie in Leipzig nach einer halben Stunde beenden müssen.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 21.01.2024

Muskel-Sehnenverletzung bei Boniface

Torjäger von Bayer 04 wird operiert

Mittelstürmer Victor Boniface von Bayer 04 Leverkusen kann nicht am bevorstehenden Afrika-Cup (13. Januar bis 11. Februar) teilnehmen und steht der Werkself auch darüber hinaus vorerst nicht zur Verfügung. Der nigerianische Fußball-Nationalspieler verletzte sich während der Vorbereitung seiner Länderauswahl auf die Kontinentalmeisterschaft in der Elfenbeinküste und musste deshalb vorzeitig die Heimreise nach Deutschland antreten.
 
Boniface erlitt im Trainingslager der Nigerianer in Dubai eine Muskel-Sehnenverletzung im rechten Adduktorenbereich. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am heutigen Dienstagvormittag in Köln, Boniface wird in den kommenden Tagen operiert. Der 23 Jahre alte Torjäger wird voraussichtlich Anfang April wieder in den Kader von Bayer 04 zurückkehren können.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 09.01.2024
 

Meilenstein erreicht: 

Bayer 04 zählt 40.000 Mitglieder

Bayer 04 Leverkusen freut sich über das Erreichen eines bedeutenden Meilensteins in der ereignisreichen Vereinsgeschichte: Der aktuelle Tabellenführer der Fußball-Bundesliga hat die Zahl von 40.000 eingetragenen Club-Mitgliedern überschritten.
 
Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung: „40.000 - das ist ein großartiger Beleg für die wachsende Unterstützung, die wir hier spüren, und natürlich für die gestiegene Attraktivität des Vereins insgesamt. Die enge Verbindung zwischen dem Klub, seinen Mitarbeitenden, Mannschaften und den Fans ist ein hohes Gut für uns – das wollen wir weiter pflegen und entwickeln.“
 
Klubchef Carro ehrte das 40.000. Mitglied am Mittwoch im Rahmen des letzten Bundesliga-Heimspiels 2023 gegen den VfL Bochum 1848. Passend zum Anlass war die BayArena zur Begegnung mit dem Ruhrgebiets-Klub erneut ausverkauft.
 
Foto: Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bayer 04, ehrt das 40.000. Bayer 04-Club-Mitglied Leon Boedicker (rechts).

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 20.12.2023

In der BayArena

Erster Test im neuen Jahr gegen den FC Venedig

Ein Testspiel gegen den FC Venedig wird für Bayer 04 Leverkusen die erste Standortbestimmung des Jahres 2024. Am Sonntag, 7. Januar, tritt die Werkself um 15 Uhr in der BayArena gegen den italienischen Zweitligisten an. Vier Tage nach Wiederaufnahme des Trainings im Anschluss an die kurze Winterpause erfolgt die Stadionöffnung um 14 Uhr. Den VIP-Gästen steht die BayArena in den entsprechenden Bereichen bereits ab 13.30 Uhr offen.
 
Genau ein Jahr zuvor erspielte sich die Mannschaft von Trainer Xabi Alonso gleichfalls am 7. Januar im Leverkusener Ulrich-Haberland-Stadion einen 2:1-Erfolg gegen den FC Venedig, bei dem der frühere Leverkusener Profi Joel Pohjanpalo mittlerweile das Kapitänsamt innehat. Aktuell belegt das Team des finnischen Nationalstürmers den 2. Platz in der italienischen Serie B.
 
Tickets für die Partie wird es zunächst ausschließlich im Unterrang der BayArena geben. Dauerkarten-Käufer werden von Bayer 04 eingeladen und erhalten Gutscheincodes, mit denen sie sich ab heute von 16 Uhr an die exakte Anzahl ihrer Dauerkarten sichern können. Dabei besteht kein Anrecht auf die eigenen Dauerkarten-Plätze. Am 21. Dezember startet dann ab 16 Uhr der freie Verkauf der Eintrittskarten. Mitglieder können dabei Tickets für fünf Euro erwerben, Nicht-Mitglieder bekommen die Gelegenheit, den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga für den Preis von zehn Euro zu sehen.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 19.12.2023
 

Muskel-Sehnenverletzung 

Erneuter Ausfall von Bayer 04-Verteidiger Arthur

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen muss erneut auf seinen brasilianischen Rechtsverteidiger Arthur verzichten. Der Nationalspieler zog sich während des Mannschaftstrainings der Werkself-Profis am gestrigen Montag eine Muskel-Sehnenverletzung im rechten Oberschenkel zu.
 
Eine ähnliche Verletzung erlitt der 20-Jährige, der unmittelbar vor der Rückkehr in den Leverkusener Kader stand, bereits im vergangenen September während eines U23-Länderspiels seiner Auswahlmannschaft gegen Marokko. Arthur wird sich am kommenden Dienstag einer Operation unterziehen, die Ausfallzeit beträgt voraussichtlich drei Monate.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 05.12.2023


Kontinuität in der Spitze 

Bayer 04 bindet Geschäftsführer Sport Rolfes langfristig

Bayer 04 Leverkusen setzt auf Kontinuität an der Spitze. Der Fußball-Bundesligist und Europa-League-Teilnehmer hat den Vertrag mit Geschäftsführer Sport Simon Rolfes bis 2028 verlängert. Der ehemalige Mittelfeldspieler und langjährige Kapitän der Werkself hatte diese Position als Nachfolger von Rudi Völler im Sommer 2022 übernommen. Zuvor hatte er bereits dreieinhalb Jahre als Sportdirektor des Werksklubs agiert.
 
Werner Wenning, der Rolfes als Vorsitzender des Gesellschafterausschusses 2018 zurück unters Bayer-Kreuz geholt hatte, sagt: „Simon Rolfes hat es in besonderer Art und Weise verstanden, seine Erfahrung und Qualitäten als Spieler mit den Anforderungen an das Management im modernen Profifußball zu verbinden. Ihn zeichnen eine hohe Fach-Expertise und ein ausgezeichnetes Auge für Talente im globalen Markt, aber auch enormer Fleiß und die unverkennbare Bayer 04-DNA aus. Wir freuen uns sehr, dass Simon Rolfes diese Tugenden auch weiterhin für Bayer 04 einbringen wird.“
 
Simon Rolfes sagt: „Bayer 04 war und ist ein Teil meines Lebens. Ich habe hier viel gelernt und bin froh darüber, dass ich dazu beitragen kann, den Klub zusammen mit vielen professionellen und engagierten Mitstreitern weiterzuentwickeln. Wir haben in den letzten Jahren schon einiges erreicht und nicht nur auf dem Rasen enorm an Qualität hinzugewonnen. Bayer 04 besitzt darüber hinaus sehr vieles von dem, was ein anspruchsvoller, moderner und erfolgshungriger Klub bieten muss. Es macht mir sehr viel Spaß, in einer solch professionellen Umgebung zu arbeiten. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir diesen spannenden Weg gemeinsam weitergehen werden.“
 
Simon Rolfes wechselte 2005 von Alemannia Aachen als Spieler zu Bayer 04. Bis zu seinem Karriereende zehn Jahre später absolvierte er 377 Pflichtspiele für die Werkself, erzielte 49 Tore und nahm als Kapitän eine führende Rolle in der Mannschaft ein. In seiner Zeit in Leverkusen wurde Rolfes Nationalspieler, bestritt 26 Länderspiele und nahm 2008 an der EM teil. Nach seiner Profikarriere schloss er ein zweijähriges UEFA-Studium zum „Master for international Players“ (MIP) ab. 2018 kehrte Rolfes zurück zu Bayer 04 und übernahm den Posten des Leiters Jugend und Entwicklung, nach fünf Monaten stieg er als Nachfolger von Jonas Boldt zum Sportdirektor auf. Zum 1. Juli 2022 trat Rolfes die Nachfolge von Rudi Völler als Geschäftsführer Sport an.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 28.11.2023
 

Für Bayer 04 und die Bundesliga: 

Carro in den USA

Fernando Carro hat die Länderspielpause für eine Dienstreise über den Atlantik genutzt. Der Vorsitzende der Geschäftsführung von Bayer 04 war als Gast und Redner bei einem der größten Sportbusiness-Events in Nordamerika, der „Soccerex“ in Miami, eingeladen. Carro referierte in Florida gemeinsam mit dem CEO des Premiere-League-Klubs Brighton and Hove Albion, Paul Garber, über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für den Profifußball in Europa.
 
Carro nutzte die Zeit für Termine mit hochrangigen Vertretern aus dem nord- und südamerikanischen Sportbusiness, besuchte unter anderem die Stände der spanischen LaLiga und der italienischen Serie A und mischte sich als passionierter Netzwerker zudem unter die mehr als 2.000 Teilnehmer im Kongress-Zentrum der verregneten Metropole.
 
Zu den hochrangigen Gesprächspartnern des Spaniers zählten unter anderem Carlos Sanchez, Managing Director von Fox Deportes, Italiens Serie-A-Boss Luigi di Servio sowie Julie Uhrmann, die als CEO des Angel City FC das derzeit wohl spannendste – und unter anderem von Stars wie Nathalie Portman oder Serena Williams gegründete – Frauenfußball-Projekt in den USA verantwortet. Am Rande des Kongresses gab es schließlich eine Zusammenkunft mit Italiens Weltmeister und Serie-A-Botschafter Alessandro del Piero samt Trikotübergabe.
 
„Diese Reisen sind zwar anstrengend“, sagt Carro über den Kurztrip an die Südostküste der USA. „Aber der Blick über den Tellerrand lohnt sich, er ist wichtig. Man bekommt bei diesen Veranstaltungen einen guten Einblick in den globalen Fußballmarkt und ein besseres Gefühl für die Anforderungen an ein zeitgemäßes und erfolgreiches Ligen- beziehungsweise Klub-Management.“
 
Carro, bekennender Verfechter einer verstärkten globalen Präsenz der deutschen Klubs, nahm wichtige Gedanken über die Zukunft der Bundesliga mit nach Europa: „Die Bundesliga gehört nach wie vor zu den Top-Ligen dieser Welt. Sie bietet Qualität, Spektakel und eine Stadion-Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Die Bundesliga muss sich als Nummer zwei in der weltweiten Zuschauerstatistik vor niemandem verstecken. Aber dieser Status Quo ist nicht in Stein gemeißelt. Unsere Wettbewerber schlafen nicht.“

Für Carro, Mitglied des Aufsichtsrates der DFL-Tochter Bundesliga International, spielt der am 11. Dezember in der DFL-Mitgliederversammlung zu entscheidende Einstieg eines strategischen Partners eine Schlüsselrolle für die künftige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Fußball-Eliteliga: „Wenn das Erlebnis Bundesliga so hochwertig bleiben soll wie bisher, müssen wir uns dem globalen Wettbewerb stellen, präsent und innovativ sein, klug in unser Produkt investieren und vor allem an den richtigen Stellen mutig sein und offen für Neues. Aber dafür braucht es auch Mittel, Ressourcen und mehr Know-how. Ein strategischer Partner wäre insofern enorm wichtig für die Zukunftsfähigkeit der Bundesliga.“

 

Carro trat die Reise in die USA mit dem Direktor Kommunikation, Holger Tromp, sowie Leonardo Giammarioli, dem neuen Leiter Internationalisierung bei Bayer 04 an. Zudem wurde die kleine Leverkusener Fraktion von der langjährigen mexikanischen PR-Agentur Extreme PR unterstützt. Der Bayer 04-Boss erfüllte vor Ort Interviewanfragen der Sender TUDN (Rechteinhaber für die UEFA Champions League und die UEFA Europa League in den USA) und CBS Sports sowie vom US-Business-Portal Sportico.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 17.11.2023

In Sandhausen verletzt 

Innenverteidiger Tapsoba fällt wegen Handverletzung aus

Innenverteidiger Edmond Tapsoba fällt für die bevorstehenden Pflichtspiele von Bayer 04 Leverkusen in der UEFA Europa League bei Qarabag Agdam am morgigen Donnerstag sowie im Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin am Sonntag aus. Der burkinische Nationalspieler muss sich wegen seiner in der Vorwoche während des 5:2-Pokalerfolgs beim Drittligisten SV Sandhausen erlittenen Verletzung einem operativen Eingriff an der linken Hand unterziehen.
 
Tapsoba wird Bayer 04 zum Bundesliga-Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen am 25. November wieder zur Verfügung stehen. Der 24-Jährige war am vergangenen Wochenende beim 3:2-Sieg der Werkself bei der TSG Hoffenheim mit einer speziell angefertigten Schiene aufgelaufen.
 
Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 08.11.2023

Kleine Muskelverletzung

Bayer 04-Torjäger Schick fällt aus

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen muss kurzfristig auf Mittelstürmer Patrik Schick verzichten. Der tschechische Nationalspieler zog sich im gestrigen Abschlusstraining vor dem heutigen DFB-Pokalspiel beim Drittligisten SV Sandhausen eine kleine Muskelverletzung in der linken Wade zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung im Anschluss an die Trainingseinheit in Leverkusen, Schick war deswegen zur Zweitrunden-Partie in Sandhausen nicht mit der Mannschaft angereist.
 
Die Ausfallzeit des Torjägers wird auf voraussichtlich drei Wochen taxiert. Damit ist eine Rückkehr des 27-Jährigen in den Kader des aktuellen Bundesliga-Tabellenführers zum Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen Ende November möglich.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 01.11.2023
Bild: ligainsider.de

Vakante Stelle besetzt 

Bayer 04 ernennt Leonardo Giammarioli zum Leiter Internationalisierung

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat Leonardo Giammarioli zum neuen „Leiter Internationalisierung“ ernannt. Der geborene Italiener verfügt über fast zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Sport- und Fußballbranche, zuletzt bei Beiersdorf, wo er als Global Football Sponsorship Manager für Nivea Men tätig war und unter anderem die Partnerschaften mit Real Madrid, Paris Saint-Germain und Liverpool FC verantwortete. Zuvor war Giammarioli unter anderem bei der AS Rom, bei Sky Sport Italia und SPORTFIVE in Marketing- und Geschäftsentwicklungsfunktionen tätig. Der 42-Jährige wird seine Tätigkeit in dieser Woche in der Bayer 04-Geschäftsstelle in Leverkusen antreten und eine dreiköpfige Abteilung leiten.
 
„Wir als Bayer 04 haben im Rahmen unserer Internationalisierungsstrategie in den vergangenen fünf Jahren gute Impulse gesetzt. Wir haben bei Auslandsreisen Präsenz gezeigt, Initiativen gestartet und Partnerschaften aufgebaut“, sagt Fernando Carro, CEO von Bayer 04 Leverkusen. „Um unserem Klub und der Bundesliga ein dauerhaft größeres Gewicht im globalen Wettbewerb zu geben, müssen wir in den kommenden Jahren weiter in diesen Bereich investieren. Von Herrn Giammarioli, seinem Engagement und seiner Expertise versprechen wir uns, dass er zur Umsetzung dieses Vorhabens einen wichtigen Beitrag leisten wird.“
 
„Als Tochter-Unternehmen der Bayer AG arbeiten viele Bereiche unseres Vereins täglich mit einer globalen Perspektive“, unterstreicht Holger Tromp, der als Direktor Kommunikation von Bayer 04 Leverkusen auch die internationale Abteilung des aktuellen Bundesliga-Tabellenführers verantwortet. „Leonardos Hintergrund in der Geschäftsentwicklung, seine Erfahrung mit Sport- und Unternehmensstrukturen, kombiniert mit seinen interkulturellen Beziehungen, werden für unser Team eine große Bereicherung sein.“
 
Die Besetzung der zuletzt vakanten Stelle erfolgt knapp ein Jahr nach zwei überaus erfolgreichen nordamerikanischen Freundschaftsspiel-Kampagnen. Bei der „Bayer 04 Mexico Tour 2022“ bereisten sowohl die Leverkusener Männer- als auch die Frauenmannschaft das mittelamerikanische Land. Der Höhepunkt war ein ausverkauftes Freundschaftsspiel gegen den Erstligisten Toluca FC. Die Frauen gastierten gegen Club América vor 20.000 Fans im Aztekenstadion in Mexico City. Im vergangenen November reiste die Werkself in die USA, zur Einweihung des CITYPARK, der sportlichen Heimat des nun frischgebackenen MLS Western Conference Champions St. Louis City SC. Für seine internationalen Social-Media-Kanäle und Inhalte in anderen Sprachen erhielt Bayer 04 Leverkusen zudem diverse Auszeichnungen.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 18.10.2023

Neuer Nachwuchs-Chef

Bayer 04 verpflichtet Jefta Bresser

Bayer 04 Leverkusen hat mit der Verpflichtung des Niederländers Jefta Bresser einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung der klubeigenen Jugendarbeit vollzogen. Der ausgebildete Akademieleiter und Fußballtrainer übernimmt zum 18. Oktober die Führung des Leverkusener Leistungszentrums. Er schließt damit die Lücke, die im Sommer durch den Wechsel des vormaligen Nachwuchs-Chefs Thomas Eichin in die Rolle des Direktors Lizenz bei Bayer 04 entstanden ist.
 
Bresser kommt vom niederländischen Zweitligisten De Graafschap, wo er in den zurückliegenden fünf Jahren als Leiter der Jugendakademie große Erfolge verbuchen konnte. „Jefta Bresser hat dort als Hauptverantwortlicher eine überdurchschnittliche Durchlässigkeit vom Jugendbereich in den Profi-Sektor erreicht. Mehr als die Hälfte der Lizenzspieler stammen bei De Graafschap aus dem eigenen Nachwuchs – das sind herausragende Werte, die zu großen Teilen auf Jeftas konzeptioneller Arbeit beruhen“, erklärt Simon Rolfes, Geschäftsführer Sport von Bayer 04. „Mit seiner Verpflichtung wollen wir unseren zuletzt eingeschlagenen Weg fortsetzen und die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre vorantreiben. Auf Sicht geht es uns darum, einen größeren Anteil an selbst ausgebildeten Spielern für unser Profiteam zu rekrutieren.“
 
Der 52-jährige Bresser war zwischen 2005 und 2015 bei der PSV Eindhoven, dem FC Fulham sowie bei Zenit St. Petersburg in leitender Funktion verantwortlich für die individuelle Entwicklung von Jugendspielern sämtlicher Altersklassen. Auf die Trainingsarbeit mit allen Leverkusener Nachwuchsteams wird Bresser wie schon auf seinen vorangegangenen Stationen unmittelbaren Einfluss nehmen. „Für mich ist es eine reizvolle und extrem motivierende Aufgabe, die Nachwuchsarbeit in einem international so erfolgreichen Klub wie Bayer 04 Leverkusen entscheidend mitzugestalten“, sagt Bresser. „Die Gespräche mit Simon Rolfes und dem Klub haben mich von Anfang an eingenommen und inspiriert für den Auftrag, den ich nun mit vollem Elan angehen werde: Bayer 04 als Top-Standort für den Jugendfußball in Deutschland und darüber hinaus zu etablieren.“

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 12.10.2023

EM-Qualifikation im November 

Ukraine empfängt Italien in der BayArena

Die BayArena wird zum ersten Mal seit sechs Jahren Schauplatz eines Länderspiels, wenn am 20. November (Anstoß: 20.45 Uhr) die Ukraine und Italien aufeinandertreffen. Bayer 04 hat einer entsprechenden Anfrage des ukrainischen Verbandes zugestimmt, das Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2024 in der Heimspielstätte des Fußball-Bundesligisten austragen zu können.
 
Die Ukraine ist durch den Angriffskrieg Russlands auf Ausweichstätten angewiesen, wenn es um die Austragung von Heim-Länderspielen geht. In der EM-Qualifikationsgruppe C rangiert die Ukraine derzeit auf Platz drei, punktgleich hinter den zweitplatzierten Italienern, die ein Spiel weniger absolviert haben.
 
Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bayer 04: „Wir freuen uns darüber, ein kleines Zeichen der Solidarität senden zu können. Für viele ukrainische Menschen, die zurzeit im Rheinland ihre zweite Heimat gefunden haben, ist dieses Spiel in der BayArena eine großartige Gelegenheit, ihr heimisches Team aus nächster Nähe unterstützen zu können – genauso wie für die zahlreichen italienischen Bürger, die in unserer Region leben. Wir wünschen uns ein friedliches, aber natürlich auch spannendes Fußballfest.“
 
Der Ticketverkauf startet voraussichtlich am 25. Oktober. Karten für das Länderspiel werden - analog zu den Heimspielen der Werkself - online im Ticketshop unter www.bayer04.de, im Servicecenter und in den Bayer 04-Fanshops erhältlich sein. Weitere Details zum Ticketverkauf werden rechtzeitig vor Verkaufsstart über die bekannten Kanäle kommuniziert. 

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 11.10.2023

Vertrag bis 2028: 

Bayer 04 verlängert mit Flügelsprinter Frimpong

 Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Jeremie Frimpong vorzeitig verlängert. Der niederländische Flügelspieler unterzeichnete ein neues Arbeitspapier, das nun statt bis zum Sommer 2025 eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2028 beinhaltet. Der sprintstarke Rechtsverteidiger trägt seit Januar 2021 das Kreuz auf der Brust.
 
„Jeremie Frimpong hat sich in den zurückliegenden Jahren nicht nur zu einem absoluten Sympathieträger unserer Mannschaft entwickelt“, sagt Simon Rolfes, Geschäftsführer Sport von Bayer 04. „Auf seiner Position als offensiver Rechtsverteidiger ist er in dieser Zeit zu einem der besten Spieler der Bundesliga geworden. Die Vertragsverlängerung unterstreicht Jeremies Bedeutung für unsere Werkself.“
 
Bayer 04 hatte den 22-jährigen Frimpong vor zweieinhalb Jahren vom schottischen Top-Klub Celtic Glasgow verpflichtet. „Seitdem ist viel passiert, wir haben tolle Dinge erlebt und uns als Team immer weiter verbessert“, resümiert Frimpong. „Es macht großen Spaß, ein Teil dieser Mannschaft zu sein.“
 
Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 03.10.2023

Bis 2028

Bayer 04 verlängert mit Weltmeister Palacios

Bayer 04 Leverkusen hat den bis zum Sommer 2025 gültigen Vertrag mit seinem argentinischen Weltmeister Exequiel Palacios vorzeitig verlängert. Der Mittelfeldspieler unterzeichnete einen neuen, nun bis zum 30. Juni 2028 gültigen Kontrakt beim Fußball-Bundesligisten, zu dem er Anfang 2020 von River Plate Buenos Aires aus gewechselt war.
 
„Exequiel Palacios hat sich als ein ungemein wichtiger Spieler unserer Werkself etabliert. Dass er bei der WM in Katar ein vollwertiges Mitglied der argentinischen Weltmeister-Mannschaft war, unterstreicht seine Qualitäten als Teamplayer und auch als Individualist“, erklärt Simon Rolfes, Geschäftsführer Sport bei Bayer 04. „Exequiel hat seine außergewöhnliche Power und fußballerische Aggressivität genau wie seine strategischen und spielerischen Fähigkeiten schon oft und erfolgreich in den Dienst unserer Mannschaft gestellt. Wir sind überzeugt davon, dass er künftig in eine noch zentralere Rolle hineinwachsen kann.“
 
Der 24-jährige Palacios fühlt sich nach etwas mehr als dreieinhalb Jahren in Leverkusen in seiner damaligen Einschätzung von Bayer 04 voll bestätigt. „Der Klub hat alles erfüllt, was ich mir von meiner Unterschrift seinerzeit versprochen hatte“, sagt Palacios. „Ich fühle mich in Leverkusen sehr, sehr wohl, hier habe ich mich als Spieler immer weiterentwickeln können. Und der große Name von Bayer 04 in meiner Heimat hat mit dafür gesorgt, dass ich immer im Blickfeld der Albiceleste geblieben bin. Mit Argentinien bin ich inzwischen Südamerikameister und Weltmeister geworden. Es ist klar, dass ich jetzt auch in Schwarz und Rot Erfolge feiern will.“

Bayer 04 - Medienservice vom 26.09.2023
 

Oberschenkelverletzung

Rückschlag für Bayer 04-Profi Arthur

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen muss vorerst ohne seinen brasilianischen Außenverteidiger Arthur auskommen. Der 20-Jährige zog sich während des U23-Länderspiels seiner Auswahlmannschaft am vergangenen Donnerstag gegen die Equipe Marokkos in Fez eine Muskel-Sehnenverletzung im rechten Oberschenkel zu.
 
Die prognostizierte Ausfallzeit Arthurs könnte bis zu drei Monate betragen. Seine Rehabilitation absolviert der hochtalentierte Defensivakteur in der Leverkusener „Werkstatt“, dem klubeigenen Rehabilitations- und Trainingszentrum im dritten Stock der BayArena.
 
Quelle: Bayer 04 - Medieninfo vom 11.09.2023

Carro weiter im ECA-Vorstand

Deutschlands Klubs stärken ihre Stimme in Europa

Fernando Carro wird Bayer 04 Leverkusen auch weiterhin auf höchster sportpolitischer Ebene im europäischen Fußball vertreten. Auf der Generalversammlung der European Club Association (ECA) in Berlin wurde der Vorsitzende der Geschäftsführung erneut in den Vorstand berufen.
 
Carro wird überdies einen Platz im Aufsichts-Gremium des UCC SA, des „Joint Venture“ zwischen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) und der ECA, einnehmen. In dieser hochrangigen Expertengruppe löst er als einziger deutscher Vertreter Oliver Kahn ab, der seinen Platz nach dem Ausscheiden beim FC Bayern München im Frühjahr 2023 freigemacht hat.
 
Im ECA-Vorstand wiederum wird die Bundesliga neben Carro künftig von Jan-Christian Dreesen (FC Bayern München) und Oliver Mintzlaff (RB Leipzig) repräsentiert. Beide Funktionäre konnten sich über den Wahlgang am Donnerstag für einen Sitz im Board qualifizieren. Deutschland ist damit das einzige Land, das für die kommenden vier Jahre bis 2027 drei Vorstands-Vertreter in der ECA vorweisen kann.
 
Fernando Carro zu seiner Berufung: „Es ist wichtig, dass der deutsche Fußball in diesen herausfordernden und zukunftsweisenden Zeiten eine bedeutende Stimme im europäischen Kontext hat. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben und auch darüber, in Jan-Christian Dreesen und Oliver Mintzlaff künftig zwei kompetente und erfahrene Mitstreiter für die deutschen Interessen an der Seite zu wissen.“
 
Der Kontinentalverband UEFA und die ECA hatten am Mittwoch die Absichtserklärung („Memorandum of Understanding“, MOU) für eine Zusammenarbeit bis ins Jahr 2030 verlängert. Die enge Kooperation der beiden Organisationen war ein entscheidender Faktor dafür, die Super League im Jahr 2021 abzuwenden und im Nachgang die Reform der UEFA Champions League ab 2024 zu ermöglichen.
 
Über die ECA:
 
Die European Club Association (ECA) ist eine selbstständige und unabhängige Interessenvertretung der europäischen Fußballklubs, die sowohl von der UEFA als auch von der FIFA offiziell anerkannt ist. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 schützt und stärkt die ECA die Klubs in allen internationalen Fußball-Angelegenheiten und Entscheidungsprozessen. Die ECA sieht die Klubs als das „Herz des Fußballs“. An der Spitze der ECA steht ein von der Generalversammlung gewählter Vorstand, der durch eine Reihe von Gremien mit spezifischen Zuständigkeiten und Aufgabenbereichen unterstützt wird.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 07.09.2023

„Absolut zukunftsweisend“

Top-Verteidiger Tapsoba verlängert bis 2028

Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag von Innenverteidiger Edmond Tapsoba verlängert und damit einen Schlüsselspieler der Werkself langfristig an sich gebunden. Der Nationalspieler aus Burkina Faso unterzeichnete am vergangenen Wochenende vor der Abreise zu seiner Auswahlmannschaft einen bis zum 30. Juni 2028 gültigen Kontrakt und fügte damit in seinem ursprünglich bis Sommer 2026 gültigen Arbeitspapier zwei weitere Jahre unterm Kreuz hinzu. Der 24-Jährige war 2020 vom portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimares verpflichtet worden.
 
Simon Rolfes als Geschäftsführer Sport von Bayer 04 bewertet die Unterschrift Tapsobas als „absolut zukunftsweisend für unsere Mannschaft und unseren Verein. Edmond ist einer der besten Innenverteidiger der Bundesliga, er besitzt definitiv das Potenzial, in die internationale Spitze vorzustoßen“, unterstreicht Rolfes. „Diese Vertragsverlängerung hat für uns eine Signalwirkung. Wir haben in Leverkusen ambitionierte Ziele, die wir mit großartigen Spielern wie Edmond Tapsoba erreichen wollen. Seine fußballerische Klasse in Verbindung mit seiner enormen Ruhe und Gelassenheit machen Edmond zu einem Top-Profi und Fixpunkt in unserem Kader.“
 
Tapsoba betrachtet die Vertragsverlängerung als „ein Bekenntnis zu einem Verein, zu dem ich seit meiner Ankunft im Januar 2020 eine sehr emotionale Bindung aufgebaut habe. Das Umfeld in Leverkusen ist ein besonderes für mich“, betont der 1,94 Meter große Rechtsfuß. „Die Fans unterstützen die Mannschaft fantastisch, unser Kader wird von Jahr zu Jahr besser und ich bin absolut davon überzeugt, dass ich bei Bayer 04 die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Zukunft habe.“

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 04.09.2023
 

Flügelspieler für die Werkself

Bayer 04 verpflichtet Nathan Tella

Bayer 04 hat den englischen Profi Nathan Tella verpflichtet. Der offensive Außenspieler, der auf beiden Flügeln und als hängende Spitze einsetzbar ist, wechselt vom englischen Fußball-Zweitligisten FC Southampton zum Werksklub und erhält in Leverkusen die Rückennummer 19.
 
Der 1,73 Meter große Tella war vor Beginn der vergangenen Saison vom damaligen Premier-League-Klub Southampton, der dann aus der englischen Eliteklasse abstieg, an den Zweitligisten FC Burnley in die Championship verliehen worden. Mit den „Clarets“ schaffte Tella unter Trainer Vincent Kompany als Championship-Meister den Aufstieg, bevor er aufgrund seiner Vertragskonstellation nach Southampton zurückkehrte.
 
Rolfes: „Schneller und torgefährlicher Außenspieler“

Nun unterschrieb der 24-Jährige einen bis zum 30. Juni 2028 gültigen Kontrakt beim Bundesligisten, dessen Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes damit eine weitere wichtige Position im Kader besetzt sieht: „Wir haben einen schnellen und torgefährlichen Außenspieler bekommen, der bereits ein Stück Erfahrung mitbringt, aber immer noch Entwicklungspotenzial hat“, so Rolfes. „Nathan verleiht unserer Offensive zusätzliche Variabilität, mit seinem Tempo und seiner fußballerischen Qualität wird er eine Bereicherung unserer Mannschaft sein.“

Für Tella, der in 45 Pflichtspielen für Burnley 19 Tore erzielte und 5 Assists beisteuerte, ist der Wechsel nach Deutschland ein besonderer Schritt: „Viele jüngere Spieler aus der Premier League haben in der Bundesliga eine Chance bekommen und konnten sich hier entscheidend verbessern. Auch die Stadien und die ganze Fankultur finde ich aufregend“, verrät der Engländer, der für Southampton in der aktuellen Saison noch drei Ligaspiele bestritt und dabei einmal traf sowie ein Tor vorlegte.

Tella: „Beeindruckendes Team“
 
„Vor allem aber die Leverkusener Mannschaft ist natürlich der Grund für meine Entscheidung“, sagt Tella. „Das ist ein beeindruckendes Team, das es in der Vorsaison bis ins Halbfinale der Europa League geschafft hat. Ich habe große Lust darauf, diesen Weg mit Bayer 04 fortzusetzen.“

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 27.08.2023

Ziel Italien 

Bayer 04 verleiht Stürmer Azmoun zur AS Rom

Sardar Azmoun verlässt Bayer 04 Leverkusen und wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum italienischen Erstligisten AS Rom. Der Fußball-Bundesligist einigte sich mit dem Hauptstadt-Klub auf einen Transfer des iranischen Mittelstürmers, der im Januar 2022 von Zenit Sankt Petersburg unters Kreuz gekommen war. Der Vertrag des Nationalspielers in Leverkusen hat noch eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2027.
 
„Es war Sardars Wunsch, in einem anderen Umfeld neu durchzustarten", erklärt Simon Rolfes, Geschäftsführer Sport von Bayer 04. "Er hatte in den vergangenen anderthalb Jahren leider viel mit Verletzungen zu kämpfen. Nun haben wir mit der Roma eine gute Einigung erzielt. In der Serie A kann Sardar auf absolutem Topniveau seine Klasse unter Beweis stellen."

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 26.08.2023
 

Neuzugang für die Defensive 

Bayern-Verteidiger Stanisic wechselt zu Bayer 04

Bayer 04 Leverkusen hat den Defensiv-Allrounder Josip Stanisic vom FC Bayern München verpflichtet. Der kroatische Nationalspieler wechselt vom deutschen Fußball-Meister auf Leihbasis für ein Jahr unters Kreuz.
 
„Josip Stanisic ist bereits sehr erfahren in Bundesliga und Champions League, er ist technisch stark, spielintelligent, beidfüßig und auf mehreren Defensivpositionen einsetzbar“, beschreibt Bayer 04-Sportgeschäftsführer Simon Rolfes die vielfältigen Fähigkeiten des WM-Teilnehmers. „Mit Josips Verpflichtung wird der Konkurrenzkampf in unserem Kader nochmals intensiviert. Er ist ein sehr ambitionierter Spieler, der die Qualität des Kaders weiter aufwerten wird.“
 
Für den in München geborenen Stanisic bietet der Wechsel nach Leverkusen „eine sehr reizvolle Perspektive. Die Mannschaft ist gespickt mit Topspielern, und meine Gespräche mit dem Verein haben mich extrem motiviert“, sagt der Allrounder. „Man hat hier klare Vorstellungen und ein außergewöhnliches Umfeld. Ich freue mich sehr auf die Werkself – sie war für mich schon in der vergangenen Saison eine der spannendsten Mannschaften der Bundesliga.“

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 20.08.2023

Weiter mit Barmenia 

Bayer 04 verlängert Partnerschaft mit Hauptsponsor Barmenia

 Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Haupt- und Trikotsponsor Barmenia vorzeitig verlängert. Der Werksklub und das Wuppertaler Versicherungsunternehmen fixierten zum Start der Saison 2023/24 eine langfristige weitere Zusammenarbeit unterm Kreuz bis zum 30. Juni 2028. Der ursprüngliche Kontrakt der Leverkusener mit einer der führenden unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland hatte eine Laufzeit bis Sommer 2024. Barmenia engagiert sich bereits seit 2016 als Haupt- und Trikotsponsor von Bayer 04.
 
„Eine so lange und intensive Partnerschaft ist außergewöhnlich im Profisport und daher freuen wir uns sehr, diese vorzeitige Vertragsverlängerung mit der Barmenia bekanntgeben zu dürfen“, sagt Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bayer 04. „Unsere Verbindung war von Beginn an geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und großem Respekt. Die Barmenia ist ein sehr zuverlässiger Partner, der mittlerweile seit sieben Jahren an unserer Seite steht und zu dem ein außergewöhnliches Vertrauensverhältnis entstanden ist. Durch das neuerliche Bekenntnis zueinander setzen wir gemeinsam auch ein starkes Zeichen in der Region“, so Carro weiter. Markus Breglec, Chief Marketing & Innovation Officer bei Bayer 04, ergänzt: „Die Barmenia unterstützt uns in Zukunft auch noch stärker in Bezug auf Klub- und Markenstrategie sowie im Nachwuchs- und Frauenbereich und wird auch hier ihr Engagement ausbauen.“
 
Frank Lamsfuß, Mitglied des Vorstandes bei der Barmenia, betont die Bedeutung der langfristigen Bindung seines Unternehmens an den Bundesliga-Topklub und diesjährigen Europa League-Starter: „Die Fortsetzung bis 2028 ist ein Ausdruck von Kontinuität und Vertrauen. Sowohl Bayer 04 als auch die Barmenia stehen für Seriosität, Verlässlichkeit, Teamgedanke und nachbarschaftliches, nachhaltiges Engagement. Wir haben uns als Partner von Bayer 04 erfolgreich positioniert und konnten die Wahrnehmung unserer Marke und damit unserer Versicherungsprodukte deutlich erhöhen. Mit der erneuten Fortführung wollen wir diese Partnerschaft weiter stärken und sind stolz darauf, ab dieser Saison auch das Namensrecht am Bayer 04-Leistungszentrum zu besitzen. Das gesamte Barmenia-Team freut sich auf weitere Jahre an der Seite der Werkself.“
 
Am Leistungszentrum Kurtekotten sind neben den Nachwuchsteams des Werksklubs auch die Bayer 04-Frauen beheimatet, als deren Partner der Versicherer gleichfalls seit Vertragsbeginn 2016 fungiert. Neben dem markanten Schriftzug auf den Trikots aller Mannschaften von Bayer 04 wird die ebenfalls 1904 gegründete Barmenia auch künftig über eine umfassende Bandenpräsenz in der BayArena an Spieltagen sichtbar sowie über einen charakteristischen und vielgestaltigen Auftritt in der digitalen Welt des Fußball-Bundesligisten.
 
Die Vertragsverlängerung mit der Barmenia wirkt sich auch unmittelbar auf das Erscheinungsbild der BayArena aus: Das Unternehmen hat sich dazu entschieden, dem Wunsch vieler Bayer 04-Fans nach einem einheitlichen Erscheinungsbild auf der Südtribüne im Stadion zu entsprechen und dort seine Werbepräsenz in Klubfarben zu gestalten. Alle weiteren Logen-Partner der Südtribüne haben sich angeschlossen. Somit wird die Tribüne oberhalb des Rollstuhl-Bereichs künftig wieder in den Bayer 04-Farben Schwarz und Rot erstrahlen.
 
Foto: Fernando Carro (Vorsitzender der Geschäftsführung, Bayer 04), Markus Breglec (Chief Marketing & Innovation Officer, Bayer 04), Frank Lamsfuß (Mitglied des Vorstandes, Barmenia), Heiko Scholz (Hauptabteilungsleiter Marketing, Barmenia), Max Winterberg (Marketing, Barmenia)

Quelle: Bayer 04  - Medienservice vom 19.08.2023

Leihe nach Dänemark

Bayer 04 transferiert Torhüter Patrick Pentz zu Bröndby IF

Der österreichische Keeper Patrick Pentz verlässt Bayer 04 Leverkusen und wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum dänischen Spitzenklub Bröndby IF nach Kopenhagen. Zu Jahresbeginn hatte Bayer 04 den 26-Jährigen vom französischen Erstligisten Stades Reims verpflichtet, nachdem die damalige Nummer 2 Andrey Lunev aufgrund einer langwierigen Rückenverletzung ausgefallen war.

 
„Patrick ist im besten Profi-Alter und wir können seinen Wunsch nach mehr Einsätzen als Nummer 1 gut verstehen“, betont Bayer 04-Sportgeschäftsführer Simon Rolfes. „Er war in den zurückliegenden Monaten eine perfekte Ergänzung für Lukas Hradecky. Aber Patrick ist ehrgeizig und möchte spielen – auch mit Blick auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr in Deutschland.“ Der Vertrag des österreichischen Nationalspielers in Leverkusen hat noch eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2025.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 18.08.2023

Nächstes digitales Highlight

Neue Webseite „unterm Kreuz“

Pünktlich zum Saisonstart 2023/24 geht Bayer 04 Leverkusen mit einer neuen Webseite online. Für den unverwechselbaren Look sorgt nicht nur die dominierende schwarz-rote Farbgebung. Auch das (Bayer-)Kreuz ist wie beim aktuellen Heimtrikot ein grafisches Element, das vielfältig und konform des neuen Markenbildes genutzt wird.
 
Die Fans der Werkself werden sich auf der neuen Webseite schnell zu Hause fühlen und zurechtfinden. Das aufgeräumte Erscheinungsbild und die klare Struktur des „Flyout-Menüs“, über das man mit einem Klick umgehend zum Ziel gelangt, verbessern die „Fan Experience“ noch einmal deutlich. Sämtliche Inhalte und Seiten sind in den Sprachen Deutsch, Englisch und in Kürze auch in Spanisch verfügbar.
 
„Eine klare Struktur, gute Orientierung und freundliche Bedienbarkeit standen bei der Neugestaltung der Seite im Fokus“, erläutert Holger Tromp, Direktor Kommunikation. „Mit der neuen Webseite bieten wir unseren Fans nach der erfolgreichen Bayer 04-App das nächste hochwertige, digitale Erlebnis im neuen Markenlook ‚Unterm Kreuz‘. Mein Dank geht an Projektleiter Heiko Schulz und an alle Beteiligten, die mitverantwortlich bei der aufwendigen Erneuerung von bayer04.de waren“, so Tromp.

Nachfolgend ein paar Features und Highlights des neuen digitalen Angebots:

DESIGN
Grafische Elemente wie Schriften, Linien und Farbflächen sind im Corporate Design von Bayer 04 aufgegriffen. Da zum Markenlook auch das Kreuz gehört, findet sich auch dieses Symbol an diversen Stellen auf der Webseite wieder. Ein besonderer Clou: Im Hintergrund einer Seite können nicht nur Fotos platziert werden, sondern nun auch Videos. Wer sich zum Beispiel auf der Teams-Seite die Porträts der Werkself-Profis anschaut, sieht dort neben sämtlichen Daten und Fakten auch Spielszenen des jeweiligen Profis.

INHALTE
Alles über Bayer 04: Das ist und bleibt das Motto der Webseite. Neben der Werkself stehen natürlich auch die anderen Teams wie U19 und U17, die Frauen, die Traditionsmannschaft und eSportler im Fokus. Vieles, was die Fans bereits von der Bayer 04-App kennen, ist nun auch auf der Webseite zu finden – etwa das umfangreiche Matchcenter, das zu jedem Spiel der Werkself die Aufstellungen sowie Liveticker, Statistiken, Tabelle, Spielstände, Werkself-Radio und viele andere Infos bietet, oder der bunte Mix von Inhalten der unterschiedlichen Bayer 04-Kanäle in Text-News, Bildern, Videos, Social-Media-Inhalten und Statistiken. Im Vergleich zum bisherigen Online-Auftritt wird das wichtige Thema Nachhaltigkeit noch stärker und in einer eigenen Rubrik berücksichtigt. Auch die Bayer 04-Historie wird nun unter einem eigenen Menüpunkt ausführlich dargestellt. Und selbstverständlich finden die Anhänger von Schwarz-Rot alle wichtigen Themen in den Bereichen Fans und Mitgliedschaft.

NEUE HAUPTNAVIGATION MIT FLYOUT-MENÜ
Diese Art der Navigation zeigt dem Nutzer die gesamte Seitenarchitektur auf einen Blick und bietet eine schnelle Orientierung. Mit nur einem Klick gelangt man auf jede relevante Unterseite.

SCHNELLER ZUGRIFF
Wer Tickets für das nächste Werkself-Spiel in der BayArena, die neuen Trikots oder andere Fanartikel erwerben möchte, gelangt nun per Klick auf den entsprechenden Button schnell und ohne Umwege ans Ziel. Es gibt zahlreiche „Absprungpunkte“ auf den Inhaltsseiten – beispielsweise bei den Porträts von Granit Xhaka und Co., über die man direkt das gewünschte Produkt bestellen kann. Das gilt auch für die Möglichkeit, unkompliziert Mitglied im Bayer 04-Club, bei den Teens, im Löwenclub oder bei den Silberlöwen zu werden. Die überarbeitete Suchfunktion zeigt beim Tippen relevante Suchergebnisse als Vorschläge an und sortiert die Suchergebnisse nach News, Videos und Seiten.

BARRIEREFREIHEIT
Die neue Homepage kann von sämtlichen Nutzern nun abhängig von ihren Einschränkungen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt (barrierefrei) genutzt werden.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 17.08.2023

Neuer Keeper aus England

Bayer 04 verpflichtet tschechischen Torhüter Kovar von Manchester United

Bayer 04 Leverkusen hat den tschechischen Torhüter Matej Kovar verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt von Manchester United zum Fußball-Bundesligisten, in der vergangenen Saison war der 1,96 Meter große U21-Nationalspieler von ManU an den tschechischen Top-Klub Sparta Prag verliehen worden. Die Engländer hatten sich die Dienste Kovars bereits vor fünf Jahren gesichert, als er aus seiner Heimat vom 1. FC Slovacko in die U18 des Premier-League-Klubs gewechselt war. Nun unterzeichnete Kovar in Leverkusen einen bis zum 30. Juni 2027 gültigen Vertrag.
 
„Matej Kovar ist groß, stark im Eins-gegen-Eins und mit sehr guten fußballerischen Fähigkeiten ausgestattet“, beschreibt Simon Rolfes, Bayer 04-Geschäftsführer Sport, die Qualitäten des Tschechen. „Er ist ein Spieler mit großen Perspektiven, von dem wir uns in den kommenden Jahren einiges versprechen.“
 
Kovar absolvierte in der vergangenen Saison als Stammtorhüter von Slavia Prag 32 Pflichtspiele und blieb dabei elfmal ohne Gegentor. Vor seinem Wechsel nach Deutschland hatte er sich intensiv mit seinem tschechischen Landsmann, dem früheren Leverkusener Profi Michal Kadlec, beraten. „Michal hat mir nicht nur die Bundesliga ans Herz gelegt, sondern ganz besonders Bayer 04 Leverkusen“, so der Torhüter. „Er hat mir den Klub in den schillerndsten Farben beschrieben. Ich bin sehr gespannt auf die Qualität dieser Mannschaft. Was ich mir bisher alles angesehen habe, lässt mich mit großer Vorfreude in die kommenden Jahre gehen.“

Quelle: Bayer 04 - Medieninfo vom 15
08.2023
 

„An Wupper, Dhünn und Rhein“: 

Das Ausweichtrikot 2023/24

Bayer 04 Leverkusen präsentiert gemeinsam mit Ausrüster Castore nun auch das Ausweichtrikot für die Saison 2023/24. Die Werkself ist damit vollständig ausgerüstet und bereit für den Pflichtspielstart am kommenden Wochenende. Das cyanblaue Ausweichtrikot spiegelt die Heimatverbundenheit wider und ist ab sofort online sowie in den Bayer 04-Fanshops erhältlich.
 
Das neue Ausweichtrikot der Werkself visualisiert die regionalen Flüsse Wupper, Dhünn und Rhein, die in Leverkusen zusammentreffen, in Form von weißen Linien auf cyanblauem Hintergrund. Wie bereits das Heimtrikot 2023/24 zeigt damit auch das neue Ausweichtrikot die lokale Verbundenheit von Bayer 04 zur Stadt Leverkusen. Das Logo des Ausrüsters Castore und das Bayer 04-Logo sind dem Design farblich angepasst.
 
Erneute Zusammenarbeit mit Fans

Wie schon bei den zuvor veröffentlichten Trikots für die anstehende Saison wurden die Bayer 04-Fans auch beim Ausweichtrikot in den Planungsprozess und die Designideen eingebunden.

Das Trikot hat einen geraden Unisex-Schnitt und ist für Erwachsene in den Größen S bis 5XL zum Preis von 84,90 Euro erhältlich. Für Kinder wird das Jersey in den Größen 128-164 angeboten und für 64,90 Euro erhältlich sein. Zum Preis von 14,90 Euro kann es mit den Namen der Werkself-Profis und der Bayer 04-Frauen beflockt werden, für 19,90 Euro kann ein eigener Trikot-Flock gewählt werden.

Premiere gegen Ottensen
 
Das erste Mal im neuen Ausweichtrikot wird die Werkself bereits am kommenden Samstag, 12. August (Anstoß: 15.30 Uhr), in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen FC Teutonia 05 Ottensen im Hamburger Millerntor-Stadion auflaufen.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 09.08.2022

Hand-OP: 

Puerta fällt für DFB-Pokalspiel gegen Ottensen aus

Gustavo Puerta wird dem Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen beim Pflichtspielauftakt am kommenden Samstag im DFB-Pokal gegen den FC Teutonia 05 Ottensen nicht zur Verfügung stehen.
 
Der kolumbianische Mittelfeldspieler unterzog sich am gestrigen Sonntag aufgrund einer Ende Juli im Trainingslager in Österreich erlittenen Mittelhandfraktur einer Operation, die von Dr. Armin Bauer, dem Chefarzt des Brühler Marienhospitals, durchgeführt wurde. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen, ein Einsatz des 20-jährigen Puerta in der ersten Pokal-Hauptrunde gegen den Regionalligisten Ottensen am Hamburger Millerntor ist ausgeschlossen.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 07.08.2023

Weiter bis 2026

Bayer 04 verlängert mit Xabi Alonso

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Cheftrainer Xabi Alonso vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der neue Kontrakt des Spaniers läuft bis zum 30. Juni 2026. Alonso hatte den Werksklub im Oktober vergangenen Jahres übernommen und danach ins Halbfinale der UEFA Europa League sowie auf Platz 6 der Bundesliga-Abschlusstabelle geführt.
 
Werner Wenning, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses von Bayer 04, sieht in der Unterschrift des Welt- und Europameisters unter den neuen Vertrag „ein starkes Zeichen für unseren Verein. Xabi Alonso hat das Team in einer schwierigen Phase stabilisiert und neu ausgerichtet. Nun wollen wir zuversichtlich, gemeinsam und mit der nötigen Konzentration die nächsten Schritte in der sportlichen Entwicklung unserer Mannschaft gehen.“
 
Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Die akribische, analytische und gleichzeitig souveräne Art von Xabi tut uns als Bayer 04 sehr gut. Gleichzeitig hat er bei uns und mit der Bundesliga ein hervorragendes Umfeld, in dem er als immer noch junger Trainer sein Profil weiter schärfen kann. Beide Seiten sind sehr ehrgeizig. Das Bekenntnis zueinander beinhaltet deshalb auch das klare Ziel, gemeinsam etwas für diesen Klub zu erreichen.“
 
Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes: „Xabis Verpflichtung im vergangenen Oktober hat zwar grundsätzlich viel Anerkennung hervorgerufen, aber durchaus auch für Skepsis gesorgt. Wir waren in einer schwierigen Situation und man sah zwar in Xabi einen Weltstar, aber eben auch einen unerfahrenen Trainer, der noch nie ein Top-Team geführt hatte. Dennoch war ich von Anfang an von seiner Kompetenz überzeugt, und Xabi war überzeugt von der Qualität unserer Mannschaft. Wir haben gemeinsam Widerstände überwunden und für Bayer 04 wieder allerbeste Perspektiven geschaffen. Die jetzige Vertragsverlängerung ist Ausdruck großer Wertschätzung und gegenseitigen Vertrauens.“
 
Der Spanier unterstreicht das gute Verhältnis: „Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das Bayer 04 in mich setzt. Die Tatsache, dass wir in der sportlichen Ausrichtung von derselben Idee und derselben Richtung überzeugt sind, sorgt für große Nähe und Vertrauen zwischen den Klub-Verantwortlichen und mir“, sagt Xabi Alonso. „Für die tägliche Arbeit ist das eine sehr gute und entspannte Arbeitsgrundlage. Auch deshalb macht mir meine Arbeit mit meinem Staff und allen Bayer 04-Mitarbeitenden großen Spaß. Die vergangene Saison sehe ich positiv. Aber ich möchte mehr, genau wie der Verein. Daran arbeiten wir jetzt zielstrebig weiter.“


Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 04.08.2023

Abgang beschlossene Sache

Demirbay wechselt von Bayer 04 zu Galatasaray

Kerem Demirbay verlässt Bayer 04 Leverkusen und wechselt mit sofortiger Wirkung zu Galatasaray Istanbul. Der Fußball-Bundesligist einigte sich mit dem türkischen Meister auf einen Transfer des Mittelfeldspielers, der 2019 von der TSG 1899 Hoffenheim verpflichtet worden war.
 
Der 30-jährige Demirbay bestritt insgesamt 149 Pflichtspiele für die Werkself, in denen er 15 Treffer erzielte und 30 Torvorlagen beisteuerte. „Der Wechsel in die Türkei war wegen seiner familiären Wurzeln Kerems ausdrückliches Anliegen“, erklärt Bayer 04-Geschäftsführer Sport, Simon Rolfes. „Wir wünschen ihm bei Galatasaray alles Gute und danken ihm für seinen Einsatz für Bayer 04.“

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 03.08.2023

Leihe in die Niederlande

Fafana zu Fortuna Sittard

Sadik Fofana wechselt von Bayer 04 Leverkusen zum niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard. Der Innenverteidiger war in der vergangenen Saison an den Zweitligisten 1. FC Nürnberg verliehen. Nun unterschrieb der 20-jährige Fofana gleichfalls auf Leihbasis einen bis zum 30. Juni 2024 gültigen Vertrag, um in der Eredivisie weitere Spielpraxis zu sammeln.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 25.07.2023

Weiterer Ausfall

Muskuläre Verletzung – Trainings-Aus für Azmoun

Für Sardar Azmoun ist das Trainingslager des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen bereits nach dem ersten Tag beendet. Der iranische Nationalspieler zog sich in der Auftakt-Einheit der Werkself im österreichischen Saalfelden am heutigen Montagmorgen eine muskuläre Verletzung in der linken Wade zu.

Der 28-Jährige wird das Trainingslager am morgigen Dienstag in der Früh verlassen und nach Leverkusen zurückfliegen. Dort beginnt der Stürmer in der „Werkstatt“ der BayArena unmittelbar mit der Rehabilitation.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 24.07.2023


Transfer in die Premier League

Diaby wechselt von Bayer 04 zu Aston Villa

Moussa Diaby verlässt den Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und wechselt nach vier erfolgreichen Jahren unterm Kreuz nach England. Der Premier-League-Klub Aston Villa sicherte sich die Dienste des pfeilschnellen französischen Angreifers, der als 19-jähriges Sturmtalent von Paris St. Germain zur Werkself stieß und nun den Klub als Nationalspieler verlässt.
 
„Moussa Diaby hat sich in seiner Zeit bei Bayer 04 zu einem fantastischen Spieler entwickelt“, betont Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes. „Die Professionalität und Zielstrebigkeit, mit der er jeden Tag seinem Beruf nachgegangen ist, waren wirklich außergewöhnlich. Mit seinem besonderen Spielstil, dem enormen Tempo hat Moussa unserer Mannschaft in den vergangenen Jahren seinen Stempel aufgedrückt. Er ist ein Mensch, der das Herz am rechten Fleck hat. Seinen weiteren Weg werden wir mit großer Sympathie verfolgen und wünschen ihm dafür viel Erfolg“, so Rolfes.
 
Diaby erzielte in insgesamt 173 Pflichtspielen für die Werkself 49 Tore und steuerte 48 Assists bei. Für den 24-jährigen ist Bayer 04 Leverkusen „ein ganz besonderer Verein. Hier habe ich als sehr junger Spieler so viel Vertrauen und Spielzeit bekommen, dass ich letztlich zu dem werden konnte, der ich heute bin. Ohne Bayer 04 und all die Mitspieler und Mitarbeiter, die mich immer unterstützt haben, wäre das so schnell vielleicht nicht möglich gewesen“, sagt Diaby. „Jetzt möchte ich den nächsten Schritt machen, ein neues Kapitel aufschlagen. Dabei werde ich immer glücklich und dankbar auf meine Zeit in Leverkusen zurückblicken.“

Quelle: Bayer 04 - Medieninfo vom 22.07.2023
 

Boniface zur Werkself

Bayer 04 holt Topstürmer aus Belgien

Bayer 04 Leverkusen hat den Nigerianer Victor Boniface vom belgischen Spitzenklub Royale Union Saint-Gilloise verpflichtet. Der 22-Jährige unterschrieb beim Fußball-Bundesligisten einen bis zum 30. Juni 2028 gültigen Vertrag und erhält die Rückennummer 22.
 
In der zurückliegenden Europa-League-Saison war der durchsetzungsstarke Angreifer mit Saint-Gilloise in den zwei K.-o.-Spielen des Viertelfinals auf die Werkself getroffen. Dabei hatte Boniface im Hinspiel beim 1:1-Unentschieden in der ausverkauften BayArena den Treffer zur zwischenzeitlichen Führung der Belgier erzielt.
 
„Wir hatten Victor Boniface bereits seit längerem auf dem Radar“, sagt der Leverkusener Geschäftsführer Sport, Simon Rolfes, „sein Auftreten im direkten Duell hat unsere positive Einschätzung dann absolut bestätigt. Victor ist ein sehr präsenter, schwer zu bespielender Mittelstürmer, der allein durch seine Körperlichkeit eine Herausforderung für jeden Abwehrspieler darstellt. Darüber hinaus ist er auch schnell und technisch versiert“, so Rolfes. „Mit ihm haben wir auf lange Sicht einen starken, aber immer noch entwicklungsfähigen und flexiblen Stürmer in unseren Reihen. Er wird uns dabei helfen, bei der Vielzahl der Spiele in Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League unseren Kader qualitativ zu verbessern.“
 
Für den 1,89 Meter großen Boniface ist der Wechsel nach Leverkusen „eine besondere Möglichkeit, die ich unbedingt wahrnehmen wollte. Ich habe die Atmosphäre hier im Stadion selbst erlebt, habe schon damals die Kapazitäten erahnen können, die dieser Verein hat“, unterstreicht Boniface, der in den zehn absolvierten Europa-League-Partien mit Saint-Gilloise sechs Treffer erzielte und zwei Torvorlagen gab. „Nach unseren Gesprächen weiß ich nun: Das ist ein Top-Klub mit einer super Mannschaft! Ich freue mich sehr darauf, in diesem Umfeld Fußball zu spielen und will meinen Teil zum künftigen Erfolg von Bayer 04 beitragen.“

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 22.07.2023

Auswärts zuhause 

Das Auswärtstrikot 2023/24

Gut eine Woche nach dem Heimtrikot präsentiert Bayer 04 gemeinsam mit Ausrüster Castore nun auch das neue Auswärtstrikot für die Saison 2023/24. In den Bayer 04-Fanshops sowie im Onlineshop ist das neue Jersey ab sofort erhältlich.
 
Durch schwarz-rote Streifen, die sich auf dem hellgrauen Dress diagonal von der Schulter bis zur Taille ziehen, dominieren die Klubfarben – und zeigen auch bei Auswärtsfahrten eindeutig an, mit wem der Gegner es zu tun bekommt. Das Bayer 04-Logo auf der linken Brust sticht in einer weiß-schwarzen 3D-Optik hervor. Der Nacken ist mit einem schwarzen „Werkself“-Schriftzug versehen.
 
Wie schon beim Heimtrikot waren die Bayer 04-Fans auch beim Auswärtsdress in Planung und Design eingebunden. Herausgekommen ist ein echtes Wohlfühltrikot für sämtliche Reisen mit Bayer 04. Von Bremen bis München, von Dortmund bis Berlin – ein Must-have für all diejenigen, die ihre Werkself in anderen Bundesliga-Stadien und natürlich auch auf der europäischen Bühne unterstützen wollen.
 
Es hat einen geraden Unisex-Schnitt und ist wie das Heimtrikot auch in einer PRO-Version für Männer und Frauen erhältlich. Verfügbar ist es in den Kinder-Größen 128 bis 164 (zum Preis von 64,90 €) und in den Erwachsenen-Größen S bis 5XL (zum Preis von 84,90 €). Die PRO-Versionen kosten 119,90 €. Die Auswärtstrikots können mit den Namen der Werkself-Profis sowie der Bayer 04-Frauen (zum Preis von 14,90 €) oder mit dem Eigennamen (zum Preis von 19,90 €) beflockt werden.
 
Zum Auswärtstrikot 2023/24 im Bayer 04-Onlineshop

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 21.07.2023

Schick operiert

Werkself - Quintett arbeitet an Rückkehr

Während der Großteil der Bayer 04-Profis am Dienstagvormittag die Vorbereitung auf die Saison 2023/24 aufnimmt, arbeitet ein Quintett der Werkself an der Rückkehr auf den Platz. So ist der Stand bei Patrik Schick, Robert Andrich, Odilon Kossounou, Piero Hincapie und Niklas Lomb.
 
Patrik Schick ist im Juni in der Berliner Charité erfolgreich an den Adduktoren operiert worden und hat bereits mit der Reha-Arbeit begonnen. Die Rückkehr des 27 Jahre alten Stürmers ist für Anfang Oktober geplant. Schicks letzter Einsatz für die Werkself datiert auf Anfang März.

Unterdessen absolviert Robert Andrich bereits seit einigen Wochen sein Reha-Programm in der „Werkstatt“ der BayArena, auch während seines Urlaubs hat er an seiner Rückkehr gearbeitet. Der Mittelfeldspieler hatte sich im Endspurt der abgelaufenen Spielzeit eine Fraktur im linken Mittelfuß zugezogen. Im bevorstehenden Trainingslager der Werkself im österreichischen Saalfelden (23. bis 28. Juli) wird der 28-Jährige in den Trainingsbetrieb der Mannschaft einsteigen.

Odilon Kossounou, der sich ebenfalls im Saison-Endspurt verletzte und eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zuzog, wird kurzfristig ins Mannschaftstraining einsteigen.

Piero Hincapie arbeitet ebenfalls in der Reha an seiner Rückkehr aufs Spielfeld. Der ecuadorianische Nationalspieler hatte Mitte Juni im Länderspiel gegen Bolivien einen Mittelfußbruch rechtsseitig erlitten und musste daraufhin im Juni operiert werden. Eine Rückkehr des 21-Jährigen auf den Platz wird für Anfang September anvisiert.

Niklas Lomb laboriert an einem Muskelfaserriss in der Wade links. Die Ausfallzeit des Torhüters beträgt vier bis sechs Wochen.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 11.07.2023

Mit dem Kreuz auf der Brust

Das Heimtrikot 2023/24

"Mit dem Kreuz auf der Brust“ spielen die Bayer 04-Profis schon sehr lange. Nie aber ist das graphisch konsequenter umgesetzt worden als auf dem neuen Heimtrikot für die Saison 2023/24. Auf dem schwarzen Shirt zieht ein markantes rotes Kreuz die Blicke auf sich. Es verleiht dem Dress einen einzigartigen Charakter und ist ein starkes Bekenntnis zu den Wurzeln unseres Klubs und der Stadt, die beide aus dem Bayer-Werk heraus entstanden sind. Das neue Heimtrikot ist ab sofort in den Bayer 04-Fanshops sowie im Onlineshop erhältlich.
 
Das Design des neuen Heimtrikots hat Bayer 04 gemeinsam mit Ausrüster Castore in enger Abstimmung mit Fans der Werkself entworfen. „Das Bayer-Kreuz ist für unsere Anhänger ein wichtiges, identifikationsstiftendes Symbol“, sagt Markus Breglec, Chief Marketing & Innovation Officer bei Bayer 04. „Dies noch deutlicher auch auf dem Heimtrikot der Werkself darzustellen, haben sich viele Fans gewünscht.“ So prangt in Anlehnung an das Bayer-Kreuz im Klub-Logo und die Fahnen in der Kurve nun auf der Trikotbrust ein zweites, sehr viel größeres Kreuz.
 
„Es steht sowohl für unsere Tradition als auch für unseren hohen Qualitäts- und Leistungsanspruch“, erklärt Harald Hartel, Leiter Marke bei Bayer 04. „Das Bayer-Kreuz ist auf der ganzen Welt bekannt und überall betrachten es die Menschen auch als eine Art Gütesiegel. Kaum ein Klub hat ein derart starkes Markenzeichen.“
 
Auch in der Mannschaft kommt das neue Heimtrikot gut an. „Für mich drückt das Kreuz auf der Brust ein großes Gemeinschaftsgefühl aus, es ist ein schönes Zeichen für die Nähe zwischen Fans und Team“, betont Kapitän Lukas Hradecky.
 
Das neue Heimtrikot ist aus 100% Polyester hergestellt und hat eine Stretch-Passform. Verfügbar sind die Trikots in den Kinder-Größen 128 bis 164 (zum Preis von 64,90€) und in den Erwachsenen-Größen S bis 5XL (zum Preis von 84,90€).
 
Zum Heimtrikot 2023/24 im Bayer 04-Onlineshop

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 10.07.2023

Namhafter Gegner

Bayer 04 bestreitet Testspiel bei Olympique Marseille 

Bayer 04 tritt für seinen dritten Test der Sommer-Vorbereitung bei Olympique Marseille aus der französischen Ligue 1 an. Anstoß im Orange Vélodrome ist am Mittwoch, 2. August, um 20.45 Uhr (live auf den klubeigenen Kanälen von Bayer 04 und auf ServusTV). Informationen zum Ticketverkauf für die Auswärtspartie folgen zu einem späteren Zeitpunkt.
 
Zuletzt standen sich die Werkself und der französische Spitzenklub 2014 im Rahmen des Sommer-Trainingslagers im österreichischen Seekirchen gegenüber (1:4).
 
In der vergangenen Saison der Ligue 1 sicherte sich Marseille als Tabellendritter die Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA Champions League. Das Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde findet bereits eine Woche nach der Begegnung mit der Werkself statt (8./9. August).
 
Seit Anfang Juli wird OM von Marcelino trainiert. Der Spanier zählt mit Amine Harit und Mattéo Guendouzi auch zwei ehemalige Bundesligaspieler zu seinem Aufgebot.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 07.07.2023

Abschied von Bayer 04

Michel Bakker wechselt zu Atlanta Bergamo

Mitchel Bakker verlässt Bayer 04 Leverkusen und läuft künftig für den italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo auf. Der 23 Jahre alte linke Außenbahnspieler war im Sommer 2021 vom französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain unters Bayer-Kreuz gewechselt.
 
Für die Werkself stand der Niederländer in 53 Bundesligapartien auf dem Platz (4 Tore, 6 Vorlagen). In der UEFA Champions League sowie der UEFA Europa League kommt Bakker auf insgesamt 15 Einsätze für Bayer 04, im DFB-Pokal stehen zwei Spiele zu Buche.
 
„Wir danken Mitch für seinen Einsatz bei Bayer 04 und wünschen ihm für seinen Schritt nach Italien viel Erfolg“, sagt Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 07.07.2023

Aus England an den Rhein

Bayer 04 verpflichtet Nationalspieler Granit Xhaka vom FC Arsenal 

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat den Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka unter Vertrag genommen. Der Mittelfeld-Stratege kommt vom englischen Top-Klub FC Arsenal. Dort hatte er seit 2016 eine Führungsrolle inne. Auch in der zurückliegenden Premier-League-Spielzeit war Xhaka im zentralen Mittelfeld der Fixpunkt der „Gunners“, die sich nach einer außergewöhnlich starken Saison lange Zeit berechtigte Hoffnungen auf den Gewinn der englischen Meisterschaft machen konnten.
 
Beim Europa-League-Starter aus Leverkusen unterschrieb Xhaka einen bis zum 30. Juni 2028 gültigen Kontrakt. „Mit Granit haben wir einen absoluten Top-Profi für uns gewinnen können“, sagt Simon Rolfes über den Transfer-Coup. „Seine fußballerische Qualität ist überall bekannt. Aber vor allem gibt es nur wenige Spieler, die wie er dank einer herausragenden Mentalität und Persönlichkeit eine Mannschaft so überzeugend führen können“, lobt der Geschäftsführer Sport von Bayer 04 den 30-Jährigen.
 
Für Xhaka bedeutet der Schritt nach Leverkusen eine Rückkehr in die Bundesliga, wo er von 2012 bis 2016 die Fäden im Mittelfeld von Borussia Mönchengladbach zog. „Ich kenne die Liga in- und auswendig und habe sie auch von London aus immer beobachtet. Bayer 04 ist ein Klub mit einer beeindruckenden Historie und hochgesteckten Zielen“, betont der 1,86 Meter große Linksfuß. „Vor allem aber sehe ich ihn als einen Klub mit großer Zukunft. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren enorm motivierend. Man ist ehrgeizig und will etwas erreichen – ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre.“

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 06.07.2023

Prominenter Neuzugang

Nationalspieler Jonas Hofmann verstärkt die Werkself

Bayer 04 Leverkusen hat Nationalspieler Jonas Hofmann verpflichtet. Der Mittelfeldspieler kommt von Liga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach und hat beim Werksklub einen bis zum 30. Juni 2027 gültigen Vertrag unterschrieben.
 
„Wir haben uns schon länger mit Jonas beschäftigt und sind froh, dass er sich für den Weg zu Bayer 04 entschieden hat“, sagt Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes über den WM-Teilnehmer von 2022. „Dank seiner Spielübersicht, seiner hervorragenden technischen Fähigkeiten sowie seiner Erfahrung ist er ein Typ Spieler, den wir für unseren Kader gesucht haben.“
 
Jonas Hofmann begann seine Profi-Karriere bei der TSG Hoffenheim. Nach fünf Jahren bei Borussia Dortmund, inklusive einer einjährigen Leihe zum 1. FSV Mainz 05, wechselte der gebürtige Heidelberger 2016 zu Borussia Mönchengladbach. Für die Fohlen erzielte der Rechtsfuß in 184 Bundesligaspielen 80 Scorerpunkte (40 Tore, 40 Vorlagen). In der Nationalmannschaft kam Hofmann bislang 21-mal zum Einsatz und traf viermal.
 
Der Neu-Leverkusener: „Ich bin der Borussia sehr dankbar für die vergangenen sieben Jahre. Ich hatte eine herausragende Zeit dort. Zuletzt hatte ich aber verstärkt das Gefühl, etwas Neues machen zu wollen. Bayer 04 passt zu diesen Gedanken, der Verein gehört seit Jahren zu den deutschen Top-Klubs und ist auch international immer ambitioniert. Die Mannschaft ist spannend und besitzt unglaublich viel Qualität. Ich habe richtig Lust auf dieses nächste Kapitel.“

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 05.07.2023

Im Rahmen der Saisoneröffnung

West Ham United gastiert in der BayArena

Generalprobe auf europäischem Top-Niveau:

 Bayer 04 empfängt zum letzten Testspiel der Sommer-Vorbereitung West Ham United aus der englischen Premier League. Der aktuelle Titelträger der UEFA Europa Conference League gastiert am Samstag, 5. August, um 13.30 Uhr in der BayArena. Die Partie findet im Rahmen der Bayer 04-Saisoneröffnung statt. Informationen zum Ticketverkauf sowie zum Rahmenprogramm folgen zu einem späteren Zeitpunkt.
 
Für die Werkself ist es das erste Aufeinandertreffen überhaupt mit den Hammers aus dem Osten Londons, die vor dem Gastspiel in Leverkusen für zwei weitere Tests nach Australien reisen.
 
Die vergangene Saison in der Premier League beendete West Ham United als Tabellen-14., dank des Finalsieges in der UEFA Europa Conference League gegen die AC Florenz ist ein europäischer Startplatz in der neuen Spielzeit aber sicher. Die Hammers um den deutschen Nationalspieler Thilo Kehrer befinden sich, wie Bayer 04, in Lostopf 1 der UEFA Europa League 2023/24.
 
Quelle: Bayer 04 - Medieninfo vom 28.06.2023

Piero Hincapie erfolgreich in Köln operiert

Pause für Defensiv-Experten 

Bayer 04 muss zum Saisonstart zunächst auf seinen Abwehrspieler Piero Hincapie verzichten. Der 21 Jahre alte ecuadorianische Nationalspieler, der im Länderspiel zwischen Ecuador und Bolivien am 17. Juni 2023 einen Mittelfußbruch rechts erlitten hatte, ist heute in der Orthoparc Klinik Köln von Dr. André Morawe erfolgreich operiert worden.
 
Die sich anschließende Reha wird Hincapie in der Werkstatt von Bayer 04 in Leverkusen absolvieren. Mit einer Ausfallzeit von etwa zehn bis zwölf Wochen ist zu rechnen.
Das hier ist der erste Text, den Leute sehen, wenn sie auf deine Webseite kommen. Hier kannst du gut einen kurzen Satz oder Slogan einfügen, der auf knackige Weise dein Unternehmen beschreibt.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 22.06.2023

Wichtigster Sicherheitspartner 

Bayer 04 verlängert Zusammenarbeit mit Securitas


Die Zusammenarbeit des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen mit dem Sicherheitsdienstleister Securitas wird langfristig fortgeführt. Beide Parteien unterzeichneten einen Kooperationsvertrag, der das Zusammenspiel des Werksklubs mit dem langjährigen Partner ab dem 1. Juli 2023 für mindestens drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2026 festschreibt. Der Kontrakt beinhaltet darüber hinaus eine Option auf zwei zusätzliche Jahre Laufzeit.
 
„Securitas ist einer unserer größten und wichtigsten Dienstleister im wirtschaftlichen Bereich“, unterstreicht Fernando Carro als Vorsitzender der Geschäftsführung von Bayer 04 die Bedeutung des neuen Abschlusses. „Gerade der Sektor Sicherheit ist für einen national und international agierenden Fußballklub wie uns von enormer Bedeutung. Das Wissen um die vielfältigen Kompetenzen des bewährten Partners macht unsere Verbindung zu Securitas besonders wertvoll.“
 
Für den Geschäftsführer der Securitas Sport & Event, Dirk Dernbach, ist die fortgesetzte enge Zusammenarbeit mit den Leverkusenern „ein Paradebeispiel für ein über viele Jahre aufgebautes Vertrauensverhältnis, auf dessen Beständigkeit man sich auch in schwierigen Zeiten verlassen kann“.
 
Die Securitas verantwortet neben der Durchführung des Spiel- und Trainingsbetriebs der Werkself-Profis auch die entsprechenden Abläufe bei den Bayer 04-Frauen sowie den U17- und U19-Junioren. Außerdem unterstützt Securitas Bayer 04 im täglichen Betrieb bei Schließrundgängen und im Pförtnerdienst.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 22.06.2023 

Langjährige Zusammenarbeit 

Bayer 04 Leverkusen und SPORTFIVE verlängern Partnerschaft

Bayer 04 Leverkusen setzt auch in den kommenden Jahren auf die Vermarktungsexpertise von SPORTFIVE. Der Fußball-Bundesligist und die Sportmarketingagentur verlängern ihre Kooperation langfristig bis zum 30. Juni 2029.
 
SPORTFIVE betreut den Klub weiterhin vor Ort in sämtlichen Vermarktungsbelangen wie der Sponsorenakquise, dem Ausbau der Partnerschaften sowie der Vermarktung der Hospitality-Bereiche in der BayArena. Ergänzend zum bisherigen Vertrag übernimmt die Agentur ab dem 1. Juli 2023 auch die Verantwortung für den Bereich Key Account / Partner Management. Dieser wird künftig durch ein neues Team von SPORTFIVE verantwortet und vor Ort unter der Leitung von Teamleiter Jan Reif mit dem bestehenden Bayer 04-Vertriebsteam von SPORTFIVE vereint.
 
„Die vergangene Saison war im Bereich Vermarktung die wirtschaftlich erfolgreichste für Bayer 04, die wir auch dank der guten Arbeit von SPORTFIVE mit einem Rekordergebnis abschließen konnten“, betont Fernando Carro, Vorsitzender der Bayer 04-Geschäftsführung. „Aber nicht nur das Vermarktungsergebnis hat uns überzeugt. Mit dem angepassten Vermarktungskonzept und optimierten Strukturen im Vertriebs- und Partnermanagement können wir eines unserer Kernziele – das Wachstum als Klub und Marke – weiter vorantreiben und zusätzliche Potenziale heben.“
 
Bayer 04 Leverkusen und SPORTFIVE arbeiten bereits seit Juli 2007 erfolgreich zusammen. Hendrik Schiphorst, Geschäftsführer der SPORTFIVE Germany GmbH, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere langjährige gute Partnerschaft mit Bayer 04 Leverkusen in den nächsten Jahren nicht nur fortsetzen, sondern auf der Basis unseres gemeinsamen Erfolges auch noch weiter ausbauen werden. Wir bedanken uns bei Fernando Carro und seinen Kollegen für das Vertrauen und sind stolz, die Vermarktung dieses europäischen Top-Klubs auch in den kommenden Jahren weiter vorantreiben zu dürfen.“

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 21.06.2023

Kontinuität in Leverkusen 

Thomas Eichin ab dem 01. Juli „Direktor Lizenz“ bei Bayer 04

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen beruft Thomas Eichin ab dem 01. Juli 2023 zum „Direktor Lizenz“. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet der 56-Jährige alle internen Prozesse des Profi-Bereichs, sowohl bei den Männern, als auch - wie bisher schon - bei den Bundesliga-Frauen von Bayer 04. In seiner neuen Rolle berichtet Eichin, der seit 2020 unterm Bayer-Kreuz tätig ist, weiterhin an Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes.

Simon Rolfes: „Ich wollte mir in meinem ersten Jahr als Geschäftsführer die Zeit nehmen, um Strukturen und Abläufe im Sportbereich zu überprüfen – und gegebenenfalls anzupassen. Die Schaffung der neuen Position ist ein Resultat dieses Prozesses und ich bin sehr glücklich, dass wir Thomas Eichin für die Aufgabe gewinnen konnten.“ Erfahrung, Engagement und Führungs-Kompetenz Eichins sowie die bis dato sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit hätten ihn zum idealen Kandidaten für diese Position gemacht, so Rolfes.
 
Thomas Eichin: „Vorgesehen war dieser Schritt in meiner Karriere-Planung nicht. Aber die Aufgabe ist hochspannend, sie trägt den hohen Anforderungen an eine moderne Sport-Organisation Rechnung und bietet darüber hinaus viele Möglichkeiten zur Gestaltung. Ich freue mich über das Vertrauen, das Simon Rolfes und Bayer 04 in mich setzen. Mit meiner Erfahrung aus 25 Jahren im Profisport möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, den Verein künftig noch professioneller und erfolgreicher aufzustellen.“
 
Zu den künftigen Verantwortungsbereichen Eichins zählen die Bereiche Staff, Ernährung, Organisation, Infrastruktur und Logistik. Darüber hinaus wird der neue „Direktor Lizenz“ die Schnittstelle von der Lizenz- zur medizinischen Abteilung, aber auch zu anderen Bereichen im Klub bilden.
 
Den vakanten Posten des für den Nachwuchsbereich verantwortlichen „Leiter Leistungszentrum“ übernehmen Rolfes und Eichin bis auf weiteres kommissarisch. Rolfes: „Im Nachwuchsbereich haben wir zuletzt einige Weichenstellungen vornehmen können. Er stellt für uns aber nach wie vor eine Herausforderung dar. Wir führen hier einen sorgfältigen Kandidaten- und Auswahlprozess, um am Ende eine exzellente und langfristige Lösung für die Ansprüche von Bayer 04 zu finden.“
 
Falkenberg berichtet als “Head of Recruitment” direkt an Rolfes
 
Die ebenfalls im Sport verankerten Bereiche des Scoutings und der Kaderplanung bleiben von der neuen Struktur unberührt. Kim Falkenberg berichtet als „Head of Recruitment“ direkt an den Sport-Geschäftsführer von Bayer 04. „Kim Falkenberg hat schon in den vergangenen Jahren exzellente Arbeit in seinem Bereich abgeliefert. Seine Rolle ist durch die Trennung von Tim Steidten im Frühjahr mit noch mehr Verantwortung verbunden. Ich bin froh, dass er Teil unseres Führungsteams im Sport ist.“
 
Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 19.06.2023

Freundschaftsspiel gegen Real Sociedad

Erlös zugunsten der „Fundación Columbus“

Mit einem Testspiel gegen den spanischen Erstligisten Real Sociedad beendet Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen sein diesjähriges Trainingslager im österreichischen Saalfelden (23. bis 28. Juli). Doch nicht die malerische Kulisse des Steinernen Meeres im Salzburger Land bietet den Rahmen für das Duell mit dem baskischen Champions-League-Teilnehmer der Saison 2023/24. Die Werkself fliegt am 28. Juli zum Gegner nach San Sebastián, um einen Tag später (Anstoß: 18 Uhr) in der Heimat ihres Cheftrainers Xabi Alonso eine echte Leistungsbestimmung gegen das Spitzenteam aus LaLiga durchzuführen.
 
Hintergrund des Abstechers nach Nordspanien ist das gemeinschaftliche Engagement von Real Sociedad, Bayer 04 sowie der Bayer AG zugunsten der „Fundación Columbus“.
 
Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Geldmittel zur Erforschung seltener Krankheiten zu generieren und diese Erkrankungen mittels Gentherapie behandelbar zu machen. Das Freundschaftsspiel in der „Reale Arena“ von San Sebastián dient im Speziellen dem Kampf gegen die „Spastische Lähmung 50“ (SPG50). Diese höchst seltene neuromuskuläre Erkrankung betrifft eine sehr begrenzte Anzahl an Kindern, sie geht mit einer allgemeinen Entwicklungsverzögerung, mittlerer bis schwerer geistiger Beeinträchtigung, veränderter oder fehlender Sprachfähigkeit, Mikrozephalie oder reduzierter Schädelgröße, Krämpfen und voranschreitenden motorischen Symptomen einher. Die Zuschauereinnahmen der Begegnung fließen in die Stiftung.
 
Auch die Bayer AG, die sich mit ihren Tochterfirmen AskBio und Viralgen vor Ort in San Sebastián im Rahmen eines Studienprojekts der Behandlung von SPG50 verschrieben hat, unterstützt die Initiative der „Fundación Columbus“ und hat sich an der Planung dieses besonderen Spiels von Beginn an beteiligt. „Für uns als Teil der Bayer AG ist der gute Zweck, dem dieses Testspiel letztlich dient, ein sehr guter Grund, direkt aus dem Trainingslager anzureisen und uns gemeinschaftlich zu engagieren“, betont Fernando Carro als Vorsitzender der Geschäftsführung von Bayer 04. Natürlich war Xabi Alonso nicht nur wegen des Spielortes San Sebastián sofort von der Aktion begeistert: „Gesundheit ist für uns alle, in erster Linie aber für unsere Kinder, das Wichtigste“, so der Bayer 04-Cheftrainer. „Wenn wir anderen, die dieses Glück nicht haben, auch nur ein bisschen helfen können, dann tun wir das gern.“
 
„Schieß ein Tor gegen SPG50!“ lautet das Motto der Begegnung zwischen Real Sociedad und Bayer 04, die beiden Klubs gleichzeitig eine wertvolle sportliche Standortbestimmung ermöglicht. „Ein Gegner von europäischer Klasse bietet uns in dieser Phase der Saisonvorbereitung wichtige Anhaltspunkte“, sagt der Geschäftsführer Sport von Bayer 04, Simon Rolfes. „Dass wir darüber hinaus unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden können, macht dieses Fußballspiel zu einem tollen Event, auf das wir uns sehr freuen.“
 
Neben der Columbus-Stiftung wird auch die “Asociación Guipuzcoana contra el cáncer“ durch die Veranstaltung unterstützt. Die Organisation widmet sich dem Kampf gegen den Krebs, ein Teil der Einnahmen des Testspiels kommt einem Ferienlager für krebserkrankte Kinder im Baskenland zugute.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 07.06.2023

Neues Quartier:

Bayer 04 trainiert im Sommer in Saalfelden – und testet in Spanien

Bayer 04 Leverkusen wird auch im kommenden Sommer das obligatorische Trainingslager zur Vorbereitung auf die dann bevorstehende Spielzeit 2023/24 in Österreich abhalten. Der Fußball-Bundesligist wechselt nach insgesamt zehn Jahren und unzähligen schweißtreibenden Einheiten in Zell am See/Kaprun aber das Quartier. Statt wie bisher zur malerischen Kulisse des Zeller Sees, zieht es die Werkself in diesem Jahr unter Cheftrainer Xabi Alonso ins benachbarte Saalfelden.
 
Dort wird das Hotel Gut Brandlhof für insgesamt sechs Trainingstage zur neuen Heimat von Bayer 04. Vom 23. bis zum 28. Juli stehen den Leverkusenern am Fuße der imposanten Berglandschaft des Steinernes Meeres arbeitsintensive Tage bevor, in denen sie sich für die Herausforderungen der anstehenden Bundesliga-Saison 2023/24 präparieren werden.
 
In Saalfelden, nur einen Steinwurf vom Brandlhof entfernt, verfügt Bayer 04 über einen exklusiven, bestens gepflegten Trainingsplatz und darüber hinaus über die notwendige Infrastruktur für eine optimale Saisonvorbereitung.
 
Testspiel gegen Real Sociedad
 
Am 28. Juli verlässt die Werkself Saalfelden dann mit dem Ziel Spanien, wo sie einen Tag später in einem Testspiel in San Sebastian auf Real Sociedad trifft, den Spitzenklub aus der Primera Division. Dort betreute Xabi Alonso vor seinem Engagement unterm Bayer-Kreuz die Zweite Mannschaft des baskischen Traditionsklubs. Unmittelbar nach Spielende wird sich der Tross von Bayer 04 dann von Nordspanien aus auf den Heimweg nach Leverkusen begeben.

Quelle: Bayer 04 - Medieninfo vom 24.05.2023

Abschied von Bayer 04

Bellarabi beendet Werkself-Karriere

Eine Werkself-Legende macht Schluss! Mit dem Ende der laufenden Saison 2022/23 wird Karim Bellarabi seine aktive Karriere in Deutschland beenden und das Trikot des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen nach zwölf ereignisreichen Spielzeiten ablegen. „Es war eine wirklich unglaubliche Zeit für mich. Ich habe großartige Dinge erlebt und fantastische Spiele bestritten für diesen Verein. Bayer 04 ist mir so ans Herz gewachsen, dass mir dieser wohlüberlegte Schritt dennoch sehr, sehr wehtut“, resümiert der Offensivspieler nach mehr als einer Dekade in Leverkusen.
 
Carro: „Enorm wichtige Rolle im Team“

„Karim war viele Jahre lang ein herausragender Bundesligaspieler und dabei immer auch ein sportliches Aushängeschild unseres Vereins. Ich hatte das Vergnügen, selbst noch mit ihm zusammenzuspielen. Seine Läufe waren bei den Gegnern ebenso gefürchtet wie seine brandgefährliche Schusstechnik“, sagt Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes. „Nach so vielen Jahren hier unterm Bayer-Kreuz wünsche ich ihm alles Gute. Es ist sehr schade, dass Karim die letzten Spiele dieser Saison aufgrund seiner Verletzung nur noch als Zuschauer begleiten kann. Aber er wird eng bei uns sein und uns mit aller Kraft unterstützen. Auch für Karim wollen wir versuchen, am Donnerstag gegen die AS Rom ins Endspiel der Europa League einzuziehen. Er war immer ein wichtiger Teil der Mannschaft – Karim hätte sich diesen krönenden Abschluss seiner Werkself-Karriere mehr als verdient“, so Rolfes.

Als Vorsitzender der Bayer 04-Geschäftsführung unterstreicht Fernando Carro, „dass wir mit Karim Bellarabi einen verdienten und im ganzen Bayer-04-Umfeld sehr beliebten Spieler verlieren. Trotz der zuletzt geringeren Einsatzzeiten spielte Karim eine enorm wichtige Rolle im Team. Vor allem den jungen Spielern war er mit seiner großen Erfahrung eine wertvolle Unterstützung und immer präsent. Für seine persönliche Zukunft wünsche ich Karim nur das Beste!“

Bellarabi über mögliches Finale: „Nichts wünsche ich mir mehr für diesen Klub“
 
Bellarabi hofft vor seinem Abschied aus Leverkusen auf „die riesige Chance, endlich doch noch einen Titel mit Bayer 04 zu gewinnen. Darauf habe auch ich in den zurückliegenden Jahren immer hingearbeitet“, betont der 33-Jährige. „Das wäre ein wundervoller Abschluss meiner Karriere in Schwarz-Rot, es wäre ein Traum! Nichts wünsche ich mir mehr für diesen Klub.“
 
Bellarabi war 2011 im Alter von 20 Jahren vom damaligen Drittligisten Eintracht Braunschweig unters Bayer-Kreuz gewechselt. Mit der Unterbrechung von einem Jahr, das er 2013/14 als Leverkusener Leihspieler erneut bei den mittlerweile in die Bundesliga aufgestiegenen Braunschweigern verbrachte, spielte der sprintstarke Angreifer ausschließlich für Bayer 04 in der höchsten deutschen Spielklasse. Hinzukamen Einsätze im DFB-Pokal sowie auf internationaler Ebene in der UEFA Champions League sowie der UEFA Europa League. In 290 Pflichtspielen erzielte er 57 Tore und sammelte 66 Assists. Mit dem Kreuz auf der Brust brachte es Bellarabi schließlich bis zum deutschen Nationalspieler, für das DFB-Team bestritt er insgesamt elf Länderspiele (ein Tor).
 
Wenn sein Körper mitspielt und er noch interessante Angebote bekommt, erwägt Bellarabi die Fortsetzung seiner Karriere im außereuropäischen Ausland. „Doch das ist, auch wenn mein Abschied aus Leverkusen nun nahe ist, noch Zukunftsmusik für mich“, so Bellarabi. „Jetzt werde ich nur noch die Daumen drücken, dass wir die letzten beiden Bundesligaspiele siegreich gestalten, uns zuvor am Donnerstag gegen Rom durchsetzen und dann das Endspiel am 31. Mai in Budapest gewinnen.“
Wir arbeiten stets an verschiedenen Projekten – meistens, um für unsere Kunden das Beste zu erreichen. Von Zeit zu Zeit experimentieren wir jedoch auch an völlig neuen Konzepten und Ideen.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 16.05.2023

Leverkusen verpflichtet Grimaldo

Von Benfica unters Bayer-Kreuz 

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen verstärkt sich zur kommenden Saison mit dem spanischen Linksverteidiger Alejandro Grimaldo. Der 27-Jährige spielt seit 2016 für den portugiesischen Spitzenklub Benfica Lissabon, er wechselt im Sommer ablösefrei unters Bayer-Kreuz, wo er einen bis zum 30. Juni 2027 gültigen Vertrag unterzeichnete.
 
„Alejandro Grimaldo ist ein wendiger, sehr spielstarker Außenverteidiger, taktisch sehr versiert. Er ist torgefährlich und verfügt über viel Erfahrung und Klasse“, beschreibt Bayer 04-Sportgeschäftsführer Simon Rolfes den Stammspieler des möglicherweise kommenden portugiesischen Meisters Benfica. „Wir freuen uns, dass wir Alejandro von unserem ambitionierten Konzept für die kommenden Jahre überzeugen konnten.“
 
Für den zweimaligen U21-Nationalspieler Grimaldo ist der Wechsel von Portugal nach Deutschland „eine spannende Herausforderung. Ich habe sieben Jahre lang bei einem europäischen Topverein gespielt“, betont der 1,71 Meter große Linksfuß, „aber mich reizt es einfach, nun auch in der Bundesliga meine Stärken zu zeigen. Sie ist für mich eine der besten Ligen in Europa, und was das Ambiente und die Stimmung in den Stadien angeht, sicherlich einzigartig. Dass sich ein Bundesliga-Klub wie Bayer 04 um mich bemüht hat, macht mich sehr stolz“, so Grimaldo. „Ich bin sicher, dass wir gemeinsam eine fantastische Zeit erleben werden.“


Quelle: Bayer 04 - Medien-Info vom 15.05.2023

Weitere Ausfälle 

Kossounou und Andrich fehlen Bayer 04 im Saison-Endspurt

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen muss für den Rest der laufenden Spielzeit 2022/23 auf seine beiden Profis Odilon Kossounou und Robert Andrich verzichten. Kossounou erlitt am Donnerstagabend während der 0:1-Niederlage im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Europa League bei der AS Rom eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel. Andrich zog sich in der Schlussphase der Partie im Stadio Olimpico eine Fraktur im linken Mittelfuß zu.
 
Das ergaben am heutigen Freitag die jeweiligen medizinischen Untersuchungen der beiden Werkself-Profis unmittelbar nach ihrem Rückflug von Rom nach Deutschland.
 
 Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 12.05.2023

Saison vorzeitig beendet 

Muskelfaserriss bei Bellarabi 

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen muss für den Rest der Saison auf Karim Bellarabi verzichten. Der Offensivspieler zog sich im gestrigen Abschlusstraining unmittelbar vor der Abreise zum Europa-League-Halbfinale bei der AS Rom (heute um 21 Uhr/live bei RTL) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu.

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 11.05.2023

Abschied von Bayer 04

Aránguiz kehrt zurück nach Porto Alegre

Charles Aránguiz verlässt den Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und wechselt mit sofortiger Wirkung in die Reihen des brasilianischen Spitzenklubs SC Internacional Porto Alegre. Damit kehrt der chilenische Nationalspieler dorthin zurück, von wo aus er 2015 unters Bayer-Kreuz gekommen war. Der Vertrag des 33-Jährigen in Leverkusen wäre im kommenden Sommer ausgelaufen.
 
„Charly hatte im vergangenen halben Jahr aufgrund seiner Verletzung eine schwere Zeit. Es wäre ihm nicht mehr möglich gewesen, in der Schlussphase der laufenden Saison noch auf sein gewohntes Niveau zu kommen. Wir haben deswegen seinem Wunsch entsprochen, schon zwei Monate eher als geplant nach Südamerika zurückzukehren, um bei seinem neuen Klub einen systematischen Aufbau vor Ort zu betreiben“, erklärt Bayer 04-Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes. „Charly war gut siebeneinhalb Jahre lang ein wichtiger Bestandteil unserer Werkself – jetzt wünschen wir ihm viel Erfolg mit seinem neuen, alten Verein in Brasilien.“
 
Aránguiz' Abschied bedeutet für den 97-maligen Nationalspieler Chiles eine Zäsur: „Ich habe mich in all den Jahren immer wohlgefühlt in Leverkusen. Dieser Verein hat mich auch in schweren Zeiten immer unterstützt, das werde ich nicht vergessen“, betont der Mittelfeldstratege. „Jetzt möchte ich den Rest meiner Karriere in Südamerika verbringen, näher bei meiner Familie. Bedanken möchte ich mich aber auch und ganz besonders bei den Fans in Schwarz und Rot – für mich ist es ein Abschied in Freundschaft

Quelle: Bayer 04 - Medienservice vom 02.04.2023

Grill bleibt Unioner

Vertrag endet am 30.06.2024

Lennart Grill wechselt mit endgültiger Wirkung von Bayer 04 Leverkusen zum Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin. Bei dem Torhüter, der 2022 zunächst auf Leihbasis zu den Köpenickern transferiert worden war, greift die Kaufoption, durch die der 24-Jährige aufgrund einer bestimmten Anzahl von Pflichtspiel-Einsätzen nun zum festen Bestandteil des Union-Kaders wird.
 
Grill war 2020 vom damaligen Drittligisten 1. FC Kaiserslautern unters Bayer-Kreuz gewechselt und stand 2021 für ein halbes Jahr bis zum Ende der Saison auf Leihbasis für den norwegischen Klub Brann Bergen als Nummer 1 zwischen den Pfosten. Der Vertrag des Keepers in Leverkusen hatte ursprünglich eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2024.

Quelle: Medienservice Verein vom 30.03.2023

Neuer Mannschaftsbus für die Werkself

Mit 510 PS zu den Auswärtsspielen 

Mehr Platz, mehr Funktionalität, mehr Nachhaltigkeit – und ein absoluter Blickfang: Mit einem neuen Mannschaftsbus ist Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen ab sofort auf den Straßen Deutschlands unterwegs. Seine Premiere feiert das schwarz lackierte und mit markanten Leverkusener Fankurven-Motiven folierte Modell SETRA S 517 HDH beim Heimspiel der Werkself am kommenden Sonntag, 5. März (Anstoß: 15.30 Uhr), gegen Hertha BSC.
 
Im Heck, auf dem weithin sichtbar das Bayer 04-Logo prangt, verbirgt sich ein 510 PS starker Mercedes-BENZ-Motor. Über drei Achsen auf insgesamt 14,165 Meter Länge verteilen sich bis zu 37 Sitzplätze, davon 22 Plätze mit kombinierten Tisch- und Beinauflagen für die Spieler. Acht Sitze an zwei Klubtischen können zusätzlich zu zwei geräumigen Liegeplätzen umgebaut werden.
Der neue Mannschaftsbus bietet den Leverkusener Profis auf ihren Reisen neben mehr Stauraum für die Spieltags-Ausrüstung genau wie das Vorgängermodell höchsten Komfort. Ausgestattet mit der neuesten Technik und mittels der obligatorischen Euro VI-Schadstoffnorm gewährleistet er darüber hinaus einen geringen Kraftstoffverbrauch und größtmöglichen Emissionsschutz.

Quelle: Bayer 04-Medienservice vom 02.03.2023

Kleine Muskelverletzung

Diaby fällt gegen Mainz 05 aus

Bayer 04 Leverkusen muss im Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 am kommenden Sonntag (Anstoß: 19.30 Uhr) auf seinen Angreifer Moussa Diaby verzichten. Der französische Nationalspieler erlitt während des Europa-League-Spiels gegen die AS Monaco am gestrigen Donnerstagabend in der BayArena (2:3) eine kleine Muskelverletzung im Oberschenkel. Die Ausfallzeit des 23-Jährigen wird auf voraussichtlich sieben bis zehn Tage taxiert.


Quelle: Bayer04-Medieninfo vom 17.02.2023

Vertrag bis 2026

Bayer 04 verlängert mit Top-Talent Ken Izekor

Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag von U17-Spieler Ken Izekor vorzeitig verlängert. Der Fußball-Bundesligist und der 15-jährige Mittelstürmer einigten sich auf eine Ausweitung der erfolgreichen Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2026.

 

„Ken Izekor ist trotz seines jungen Alters bereits ein herausragender Spieler unseres U17-Teams“, unterstreicht Bayer 04-Sportgeschäftsführer Simon Rolfes. „Er ist ein echter Torjäger, bringt enorme Zielstrebigkeit und großes Durchsetzungsvermögen mit. Wir freuen uns sehr, dass sich Ken und dessen Familie so sehr mit Bayer 04 identifizieren und wir sind sicher, dass er seinen mehr als vielversprechenden Weg konsequent fortsetzen wird.“

 

Bereits seit 2018 schnürt Izekor die Fußballschuhe für die Nachwuchsmannschaften von Bayer 04. Der gebürtige Aachener, der von der dortigen Alemannia ans Leistungszentrum Kurtekotten gewechselt war, schoss aktuell die deutsche U16-Nationalmannschaft zum Sieg beim UEFA-Entwicklungsturnier in Portugal.

 

In der U17-Bundesliga West erzielte Izekor 15 Tore in zwölf Spielen, in der UEFA Youth League kam er zu bemerkenswerten sechs Einsätzen. Auch in der U19-Bundesliga West hatte das Toptalent zwei Einsätze für Bayer 04 und half darüber hinaus auch im DFB-Pokal der Junioren (1 Spiel, 1 Tor) aus.

 

„Ich habe mich von Anfang an in diesem Verein wohlgefühlt, und ich sehe hier die große Chance, mich zu einem erfolgreichen Profi weiterzuentwickeln“, sagt Izekor. „Hinzu kommt, dass ich Leverkusen schon in meiner Kindheit immer die Daumen gedrückt habe. Deshalb finde ich es einfach super, hier meine Ausbildung weiter vorantreiben zu  können.“

 

Wir sind mehr als ein nur ein Haufen Experten: Bei uns arbeiten kluge Köpfe als Freunde zusammen. Gemeinsam stecken wir viel Freude und Leidenschaft in unser Produkt, das zeichnet uns aus.

Quelle: Bayer04-Medienservice vom 17.02.2023

Vertrag bis 2027

Bayer 04 verlängert mit Hincapie

Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag des ecuadorianischen Nationalspielers Piero Hincapie vorzeitig verlängert. Der 21-Jährige unterzeichnete beim Fußball-Bundesligisten einen bis zum 30. Juni 2027 gültigen Kontrakt. Das ursprüngliche Arbeitsverhältnis Hincapies hatte eine Laufzeit bis zum Sommer 2026.

 

„Pieros Verpflichtung vor anderthalb Jahren war noch eine Investition in die Zukunft, er war seinerzeit ein talentierter Innenverteidiger mit sehr großem Entwicklungspotenzial“, betont Bayer 04-Sportgeschäftsführer Simon Rolfes. „Inzwischen ist er längst ein Leistungsträger unserer Werkself, er hat seine internationale Klasse bewiesen in der Bundesliga, in der Champions League und zuletzt auch bei der WM 2022 in Katar. Piero ist eine der Säulen der Mannschaft, mit der wir uns auch in den kommenden Jahren ambitionierte Ziele setzen werden“, so Rolfes.

 

Für den 1,84 Meter großen Innenverteidiger, der bei Bayer 04 regelmäßig auch die defensive linke Außenposition besetzt, ist Leverkusen „genau der richtige Klub. Man hat mir hier nicht zu viel versprochen, sondern mir als noch jungem Spieler auf höchstem Niveau die Einsatzzeiten gegeben, die ich mir gewünscht habe“, sagt Hincapie. „Ich konnte mich hier etablieren und auch meine Position in der Nationalmannschaft festigen. Es ist für mich eine riesige Motivation, meine Leistungen in den kommenden Jahren zu bestätigen und mit Bayer 04 Titel anzustreben.“

 

Quelle: Bayer04-Medienservice vom 12.02.2023

Lunev verletzt

Bayer 04 verpflichtet  Nationaltorhüter Pentz

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen hat auf eine Rückenverletzung von Andrey Lunev reagiert und als zweiten Torhüter den Österreicher Patrick Pentz verpflichtet. Der 26-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung vom französischen Erstligisten Stades Reims unters Bayer-Kreuz, wo er einen bis zum 30. Juni 2025 gültigen Vertrag unterzeichnete.
 
„Wir mussten auf dieser wichtigen Position eine gute Lösung finden, da Andreys zeitnahe Rückkehr in unseren Kader unklar ist. Diese Lösung haben wir mit Patrick Pentz gefunden“, erklärt Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes. „Patrick ist fußballerisch stark, mit guten Reflexen ausgestattet und bringt eine Menge Erfahrung und auch Spielpraxis mit. Wir sind froh über die Gelegenheit, kurzfristig einen ambitionierten Keeper auf hohem Niveau zu bekommen, mit dem wir auch künftig gut aufgestellt sein werden.“
 
Der 1,84 Meter große Pentz freut sich über seinen Wechsel nach Deutschland. „Als Österreicher ist die Bundesliga für mich natürlich von großem Reiz, viele Landsleute spielen hier. Und mit Bayer 04 Leverkusen habe ich nun die Chance, bei einem Top-4-Klub meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen“, sagt der bislang 4-malige Nationalspieler. „Ich werde meinen Teil dazu beitragen und hart arbeiten, damit wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen und unsere Saisonziele erreichen.“
 
Quelle: Bayer04-Medienservice vom 27.01.2023

Nach dem Engagement beim DFB

Völler lässt Tätigkeiten bei Bayer 04 ruhen 

Leverkusen - Das Engagement von Rudi Völler beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bringt auch für den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen Änderungen mit sich. Völler wird ab sofort die Tätigkeiten ruhen lassen, die er beim Werksklub nach seinem Rückzug als Geschäftsführer Sport im Sommer 2022 aufgenommen hatte. Hierbei geht es zum einen um seine Mitgliedschaft im Gesellschafterausschuss von Bayer 04. Zum anderen wird der 62-Jährige auch seine Rolle als Klub-Botschafter bis zur Beendigung seiner Arbeit für den DFB nicht weiter ausüben.
 
Werner Wenning, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses von Bayer 04: „Wir freuen uns für Rudi Völler und wünschen ihm für diese herausfordernde und wichtige Aufgabe beim Verband eine glückliche Hand und viel Erfolg.“
 
Rudi Völler: „Ich habe mich nach dem Ausscheiden aus dem operativen Geschäft auch in meinen neuen Funktionen gerne für unseren Klub engagiert und möchte das weiterhin tun. Doch die Aufgabe beim Deutschen Fußball-Bund verlangt jetzt meine volle Konzentration. Deshalb bin ich Werner Wenning und Fernando Carro dankbar für die Möglichkeit, meine Arbeit für Bayer 04 vorübergehend aussetzen zu können.“

Quelle: Bayer04-Medienservice vom 20.01.23