Breite Unterstützung 

Lexware und Universitätsklinikum werden Supporter des SC-eFootball-Teams 

Der SC Freiburg hat mit Lexware und dem Universitätsklinikum Freiburg zwei Partner für sein neues eFootball-Team gewonnen. Als offizielle „Supporter“ werden beide Unternehmen ihr Engagement umfangreich aktivieren. 

Am Sonntag (ab 17 Uhr live im Stream bei Twitch) startet der SC Freiburg mit dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg in seine erste Saison in der Virtual Bundesliga Club Championship (VBL CC). Mit Lexware und dem Universitätsklinikum Freiburg werden ab sofort zwei Sponsoren die SC-eFootballer unterstützen.  Als offizielle „Supporter“ des SC-eFootballteams erhalten beide Unternehmen umfangreiche Logopräsenz, unter anderem in den offiziellen Streams und auf dem eFootball-Instagram-Kanal des SC Freiburg, sowie Aktivierungsrechte für Events im Bereich eFootball und Gaming. Lexware und das Freiburger Universitätsklinikum werden außerdem verschiedene Content-Formate mit den SC-eFootballern produzieren, wovon die ersten Inhalte bereits in der Umsetzung sind.  

Yalun Meng, der das Sponsoring bei Lexware verantwortet, sagt: „Wir freuen uns, den Sport-Club bei seinen ersten Schritten im eFootball zu begleiten. Als Supporter des SC-eFootball-Teams erweitern wir unsere bestehende Exklusivpartnerschaft mit dem SC um eine spannende neue Facette, die es uns ermöglicht, jungen Menschen in einem passenden Umfeld ein Gesicht zu geben und ihre Geschichten digital zu erzählen.“ 

Benjamin Waschow, Leiter Unternehmenskommunikation des Freiburger Universitätsklinikums, sagt: „Als Südbadens größter Arbeitgeber sind wir permanent auf der Suche nach gutem geeigneten Personal für die unterschiedlichsten Berufe und Ausbildungsfelder. Gemeinsam mit dem SC Freiburg wollen wir die Plattform eFootball besetzen und für uns nutzen, um junge Menschen auf eine zielgruppengerechte Art anzusprechen.“  

Holger Rehm-Engel, Leiter Club-Medien und Digitalisierung und für das Thema eFootball beim SC Freiburg verantwortlich, sagt: „Wir freuen uns, dass Lexware und das Universitätsklinikum unseren Verein in seinen Anfängen im eFootball und in der VBL unterstützen. Dass wir zwei der größten Unternehmen und Arbeitgeber Freiburgs als Partner gewinnen konnten, zeigt einerseits die Attraktivität des Themas und andererseits, dass wir mit unseren werteorientierten Ansatz im eFootball auf dem richtigen Weg sind.“ 

Quelle: Pressemitteilung Verein vom 18.11.2023