FC Bayern verlängert Vertrag mit Alexander Nübel

Der FC Bayern hat den ursprünglich bis Sommer 2025 laufenden Vertrag mit seinem Torhüter Alexander Nübel vorzeitig um weitere vier Jahre bis zum 30. Juni 2029 verlängert. Gleichzeitig wurde mit dem VfB Stuttgart vereinbart, dass der 27-Jährige für weitere zwei Spielzeiten auf Leihbasis für den schwäbischen Bundesligisten zwischen den Pfosten stehen wird. Nübel war im Sommer 2020 vom FC Schalke 04 zum deutschen Rekordmeister gewechselt und ist seit Anfang dieser Spielzeit an den aktuellen Tabellendritten ausgeliehen.

 

Max Eberl, Sportvorstand des FC Bayern: „Wir sind sehr froh, dass wir uns mit Alexander Nübel auf eine langfristige Verlängerung unserer Zusammenarbeit geeinigt haben. Er hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt und zählt zu den besten deutschen Torhütern. Beim VfB Stuttgart kann er weiter kontinuierlich Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln. Mit Manuel Neuer, Sven Ulreich, Daniel Peretz und Alexander Nübel ist der FC Bayern auf der Torhüter-Position heute und perspektivisch hervorragend aufgestellt.“

 

Alexander Nübel: „Ich bin sehr glücklich über diese Entscheidung und das Vertrauen, das mir der FC Bayern entgegenbringt, gleichzeitig fühle ich mich in Stuttgart sehr wohl. Ich will mit dem VfB erfolgreich sein und so auch persönlich die nächsten Schritte gehen.“

 

Nübel stand in seiner ersten Saison beim FC Bayern in vier Pflichtspielen im Tor und feierte mit den Münchnern den Gewinn der Deutschen Meisterschaft, des europäischen Supercups sowie des deutschen Superpokals. Von 2021 bis 2023 absolvierte er auf Leihbasis zwei Spielzeiten für den französischen Erstligisten AS Monaco und kam dort 97 Mal zum Einsatz. Beim VfB Stuttgart etablierte er sich in dieser Saison auf Anhieb als Stammkraft und kommt aktuell auf 29 Pflichtspiele im Trikot des schwäbischen Traditionsclubs.  

Content / Foto: FC Bayern München vom 12.04.2024